Unsere Leistungen

Das Leistungsspektrum des Onkologischen Zentrums Hegau-Bodensee und der zertifizierten Zentren umfasst die Bereiche Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge.

Damit wird den onkologischen Patienten eine optimale standardisierte Versorgung geboten, die einer steten Qualitätskontrolle durch die Deutsche Krebsgesellschaft unterliegt.

Ambulante onkologische Therapie

Wichtiger Bestandteil vieler Krebstherapien ist die ambulante onkologische Therapie (z.B. eine Chemotherapie und Immuntherapien). Dort werden moderne Tumortherapien nebenwirkungsarm und der Lebensqualität des Patienten angemessen angeboten. Damit kann häufig ein stationärer Aufenthalt vermieden oder verkürzt werden.

Die II. Medizinische Klinik des Hegau-Bodensee Klinikums (Onkologische Ambulanz: Dr. Stengele/Prof. Dr. Harder) hat die Erlaubnis in Form einer KV-Ermächtigung, Patienten ambulant wie bei einem niedergelassenen Facharzt in der Onkologischen Ambulanz zu behandeln.

In der Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Internistische Onkologie,Gastroenterologie Singen, Überlingen, Donaueschingen versorgen Dres. Fietz, Hertkorn, Steinebrunner die onkologischen Patienten ambulant als externer Kooperationspartner. Ihre Praxis befindet sich auf dem Klinikgelände.

Département für Pharmazie im Landkreis Konstanz

Ernährungsmanagement

Ernährung bei Krebs

Das Thema Ernährung ist für Patienten mit Krebs in allen Phasen der Erkrankung wichtig. Essen ist lebenserhaltend und trägt zur persönlichen Lebensqualität auch während der Krankheit bei. Der Ernährungsstatus wird bereits seit längerem mittels des "Nutritional Risk Screening" (NRS) von den Ernährungsfachkräften erfasst. Sie kümmern sich während des stationären Aufenthaltes um die für den Patienten geeignete Ernährung. Bei Bedarf erhalten die Patienten künstliche Ernährung (parenteral oder enteral) entsprechend ihres Ernährungsstatus.

Aktuell ist eine qualifizierte Ernährungsberatung vom Screening bis hin zur maßgeschneiderten Ernährungsberatung und einem Nutrition Care Prozess für alle onkologischen Patienten im Aufbau. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe aus Chefärzten, Oberärzten und Ernährungsfachkräften gebildet, die die bestehenden Prozesse zum Ernährungsmanagement nachhaltig etablieren und weiterentwickeln. Die Ernährungsintervention soll Therapiebestandteil bei allen Patienten mit einer malignen Erkrankung werden.

Hier finden Sie weitere Links rund um die Ernährung bei Krebs.

Ernährungsberatung
Gabriele Krieger (Leitung Diätassistentinnen)Tel: 07731 89-1931
Gabi Merz (Assistenz)Tel: 07731 89-2729
Onkologische Ambulanz (ambulant)Tel: 07731 89-2720

Fertilitätserhalt

Bei Patientinnen und Patienten mit einer geplanten Tumortherapie (OP, Bestrahlung, systemische Therapie) ist vor Behandlungsbeginn und entsprechendem Alter das Ausmaß einer möglichen Fertilitätsminderung abzuschätzen. Besteht ein relevantes Risiko für eine Minderung der Fertilität, muss eine Beratung und Aufklärung über fertilitätskonservierende Maßnahmen anhand der DKG-SOP Fertilitätserhalt und der entsprechenden Aufklärungsbögen erfolgen.
Falls Sie fertilitätsprotektive Maßnahmen erwägen, sollte eine zeitnahe Anbindung an einen dafür spezialisierten Bereich erfolgen. In der Nähe des Onkologischen Zentrums Hegau-Bodensee befindet sich das 

Kinderwunschzentrum Bodensee, Dr. Andreas Heine
Hegau Tower, Maggistr. 5, 78224 Singen
Kontakt: Tel. 07731 91 29 99 0
https://www.endlichnachwuchs.de/

Dort finden eine ausführliche Beratung bzgl. des Risikos einer dauerhaften Schädigung der Keimdrüsen und die möglichen therapeutischen Möglichkeiten zum Erhalt der Fruchtbarkeit statt. Sollte eine Maßnahme zum Schutz der Fruchtbarkeit sinnvoll sein, so wird umgehend eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden.

Weitere Zentren und Ansprechpartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie auf der Homepage: www.fertiprotekt.de.

Gastroenterologie

Mit der Gastroenterologie/Endoskopie (Prof. Dr. Harder) am Hegau-Bodensee Klinikum Singen und der Schwerpunktpraxis für Hämatologie, Onkologie,Gastroenterologie (Drs. Fietz, Hertkorn, Steinebrunner) kann die komplette gastroenterologische/endoskopische Versorgung angeboten werden.

Zertifikat_Schwerpunktpraxis_Singen_OZ
Zertifikat_Schwerpunktpraxis_Singen_BZ
Zertifikat_Schwerpunktpraxis_Singen_DZ
Zertifikat_Schwerpunktpraxis_Singen_GZ

Humangenetische Beratung

Wir beraten und informieren, Sie entscheiden!

Einige Tumorarten sind familiär bedingt, so dass aufgrund der Erbanlagen ein erhöhtes Risiko für Sie oder Ihre Angehörige vorliegen kann. Bei diesen Tumorarten bieten wir für Sie als Patienten und Patientinnen oder Ihre Angehörige eine humangenetische Beratung über das genetikum® Neu-Ulm oder das FBREK (Familiäres Brust- und Eierstockkrebszentrum) des Universitätsklinikums in Freiburg an. 

In diesem Beratungsgespräch geht ein/e Humangenetiker/in auf ihre individuelle Familiensituation mit gezielten Fragestellungen ein. Ziel ist, Sie über eventuell bestehende Risiken aufzuklären und Ihnen die verschiedenen Untersuchungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Sie entscheiden im nächsten Schritt, ob weitergehende Untersuchungen durchgeführt werden sollen.

Nach einem telefonischem Anamnesegespräch wir die Erstberatung werden von Humangenetikern des genetikums® Neu-Ulm per Videogespräch oder telefonisch durchgeführt. Das humangenetische Beratungsgespräch beim FBREK wird direkt in Freiburg angeboten.

Die Anmeldung erfolgt direkt über das Sekretariat der II. Medizinischen Klinik oder über das Sekretariat der Frauenklinik.


Organisation

  • Onkologisches Zentrum
    (Tumorarten wie Lymphome, Leukämien, Sarkome, etc.)
  • Darmkrebszentrum Hegau-Bodensee
  • Uroonkologisches Zentrum Hegau-Bodensee

Terminvereinbarung und Anmeldung per Anmeldeformular
(Bitte an das Sekretariat zurück):
Sekretariat Chefarzt Prof. Dr. Jan Harder, II. Medizinische Klinik,
Hegau-Bodensee-Klinikum Singen, Virchowstraße 10, 78224 Singen,
Tel: 07731 89 -2700, Fax: 07731 89 -2705


Organisation

  • Brustkrebszentrum
  • Gynäkologisches Krebszentrum

Beratungstermine des Familiären Brust- und Eisterstockkrebszentrums der Universitätsklinik Freiburg und des genetikums® Neu-Ulm vereinbaren Sie bitte direkt über das Sekretariat der Frauenklinik.

Terminvereinbarung und Anmeldung:
Sekretariat Chefarzt Dr. Wolfram Lucke, Frauenklinik.
Hegau-Bodensee-Klinikum Singen, Virchowstraße 10, 78224 Singen.
Tel: 07731 89- 2500, Fax: 07731 89-2505.

Nephrologie

Nuklearmedizin

Dr. Benjamin Kläsner
Zweigpraxis am HBK Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen
Tel: 07731 89-2064 (Terminvereinbarung unter Tel: 07531 801-2965)

Zertifikat Nuklearmedizin Brustzentrum
Zertifikat Nuklearmedizin Gynäkologisches Zentrum
Zertifikat Nuklearmedizin Brustzentrum

Onkologische Fachpflege

Onkologische Fachpflege im HBK Singen
Das Auftreten und vor allem die Erkennung von Krebserkrankungen nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu. Um den Patienten pflegerisch-medizinisch unterstützen zu können, ist eine individuelle, fachgerechte Betreuung durch weitergebildete Pflegekräfte notwendig. Einige unserer Pflegefachkräfte qualifizieren sich speziell für diese Aufgabe in einer zweijährigen Fachweiterbildung „Pflege in der Onkologie".

Begleitung und Pflege
Die onkologische Pflege umfasst in besonderem Maße die Prävention sowie die Früherkennung und Linderung von pflegerelevanten Nebenwirkungen einer onkologischen Therapie (Bestrahlung, Chemo-/Immuntherapie, Operation). Vom Zeitpunkt der Diagnosestellung bis zur Nachsorge sind die onkologischen Pflegekräfte fester Ansprechpartner für Betroffene und Angehörige/Zugehörige. Neben den patientenbezogenen Aufgaben umfasst die Tätigkeit auch die Initiierung von multiprofessionellen Fallbesprechungen und die Koordination verschiedener Unterstützungsangebote (Selbsthilfegruppen, Palliative-Care Team/Brückenpflege, Seelsorge etc.). Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung sorgen wir für einen hohen fachlichen Wissensstand unserer Mitarbeiter*innen der Onkologischen Fachpflege.

Stationen
Sie werden auf den Stationen der onkologischen Fachbereiche von einem kompetenten Team der onkologischen Fachpflege versorgt. Wir richten unsere Tätigkeit an den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Patienten aus. Unser Team betreut Sie und Ihre Angehörigen während der Akutsituation, aber auch mit viel Einfühlungsvermögen während der Palliativphase.

Aromapflege
Ein Bereich der komplementären Pflege ist die Aromapflege. Diese wird bereits seit einigen Jahren in der Onkologie am HBK Singen von Pflegekräften eingesetzt. Dazu zählen Wickel und Auflagen, sowie Waschungen oder Einreibungen mit speziellen ätherischen Ölen. Die verwendeten Öle kommen bei Unruhe, Angst, Schlafstörungen, Schmerzen, etc. zum Einsatz. Durch diese Interventionen und Zuwendungen können Symptome und Beschwerden gelindert werden. Die komplementäre Pflege ergänzt und unterstützt die konventionelle, schulmedizinisch ausgerichtete Pflege. Ziel des Krebszentrums Hegau-Bodensee ist es, in den nächsten Jahren den Bereich der „Komplementären Pflege“ weiter auszubauen.
Der Einsatz der speziellen Materialien für die oben beschriebenen komplementären Pflegeanwendungen (z.B. 100 % naturreine Aromaöle, Kräuter, etc.) wird bislang aus Spenden und seit 2020 auch durch den Krankenhaus-Förderverein Singen finanziert. Weitere Informationen zur Aromapflege können dem Flyer Aromapflege des Krebszentrums Hegau-Bodensee entnommen werden.

Onkologische Fachpflege
(Beratung zur onkologischen Pflege, Chemotherapie, Nebenwirkungen)
Carla VazTel: 07731 89-2727
Dilek AtasoyTel: 07731 89-2727

Palliativstationen

Palliativversorgung am HBK Singen

Pathologie

PD Dr. Joachim Böhm, Dr. Ulrich Oehler
Tel: 07731 89-2100
Institut und Gemeinschaftspraxis für Pathologie

Zertifikat Pathologie Onkologisches Zentrum
Zertifikat Pathologie Brustzentrum
Zertifikat Pathologie Darmzentrum
Zertifikat Pathologie Gynäkologisches Zentrum
Zertifikat Pathologie Uroonkologisches Zentrum

Pflege

Engagierte und qualifizierte Pflegekräfte versorgen 24 Stunden die onkologischen Patienten auf den verschiedenen Stationen am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen, die zu den jeweiligen Krebszentren gehören. Dabei sind Fachwissen, Mitmenschlichkeit und Fürsorge die tragenden Elemente der Pflegekultur. Weitere Infos zur Pflege finden Sie hier.

Pflegerische Ltg. Stationen 18 und 25: Carla Vaz, Tel. 07731 89-2730 oder -40
Onkologische Ambulanz: Anmeldung unter Tel: 07731 89-2720

und weitere Stationen.

Physiotherapie

Physiotherapie und Krebs
Die Krebstherapien haben verschiedene Phasen nach denen sich die Physiotherapie richtet. So werden in den verschiedenen Phasen der Krebserkrankung mit gezielten Trainingseinheiten soweit möglich Konditionsverluste minimiert und es zeigen sich auch selbst noch in palliativen Phasen positive Effekte durch die Erhaltung der Gelenkigkeit und einer Reduzierung von Verspannungen. Die Physiotherapie trägt während der Erkrankung zur Steigerung der Lebensqualität bei. Dies kann auch nur mit einfachen Atemübungen und Entspannungsübungen erreicht werden. Weitere Infos zur Physiotherapie am HBK Singen finden Sie hier.

Physiotherapie
Fortführung der Therapien (Heilmittelverordnung)
Ana Pantleon-SteidleTel: 07731 89-2130
Alexander GolderTel: 07731 89-2130

Psychoonkologie

Radiologie

Mit dem Zentrum für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am HBK Singen und der Gemeinschaftspraxis Radiologie Hegau-Bodensee bieten das Onkologische Zentrum und seine zertifizierten Krebszentren das gesamte Spektrum bildgebender radiologischer Diagnostik an.

Bei der möglichst frühen Erkennung kleinster Tumore und Metastasen spielt der Radiologe eine zentrale Rolle bei der Diagnostik. Damit können Entscheidungen über die Therapiestrategie getroffen werden. Ein Radiologe ist daher auch immer in den wöchentlichen Tumorkonferenzen vertreten. Die Radiologie ist mit ihren bildgebenden Diagnosen ein zentraler Baustein des onkologischen Netzwerkes.

Dr. med. Bernhard Ciolek, PD Dr. med. Christian Zwicker, Mark Bryant, PD Dr. med. Nadir Ghanem, PD Dr. med. Gregor Pache, Dr. med. Sonja Schlägel, Prof. Dr. Daniel Spira

Zentrum für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am HBK Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen
Tel: 07731 89-2160
Radiologie am HBK Singen

Radiol. Gemeinschaftspraxis Singen-Radolfzell
Praxis im Ärztehaus Singen, Kreuzensteinstraße 7, 78224 Singen,
Tel: 07731 147638-0

Praxis im Jahrhundertbau Radolfzell, Sankt-Johannis-Straße 3, 78315 Radolfzell, Tel: 07732 82350-0
Radiologie Hegau-Bodensee

Zertifikat Radiologie Onkologisches Zentrum
Zertifikat Radiologie Brustzentrum
Zertifikat Radiologie Darmzentrum
Zertifikat Radiologie Gynäkologisches Zentrum
Zertifikat Radiologie Uroonkologisches Zentrum

Rehamaßnahmen

Kliniken für Anschlussheilbehandlung und Rehabilitation

Für Sie haben wir Reha-Einrichtungen vor Ort angeschaut. Ein Team aus Arzt/Ärztin, eine Mitarbeiterin des Sozialdienstes, die Leiterin der therapeutischen Dienste und die Koordinatorin des Krebszentrums haben 9 Kliniken besucht. Damit können wir Ihnen Informationen aus erster Hand geben. Ziel war ein Steckbrief der Reha-Einrichtungen, der Mitarbeitern und Patienten, Einweisern und Interessierten die Schwerpunkte, Besonderheiten und Fachärzte in einem knappen Vergleich aufzeigt für eine schnellere Entscheidungsfindung, welche Einrichtung die geeignetste sein könnte. Alle Reha-Klinken bieten eine hohe Qualität von Rehaleistungen, dennoch liegen die Schwerpunkte unterschiedlich. Das Ergebnis finden Sie hier.

Parksanatorium Aulendorf

Parksanatorium Aulendorf
Schussenrieder Str. 5, 88326 Aulendorf 
Tel: 07525 9310 
Tel: 0800 9315200 

Klinik Park-Therme Badenweiler

Rehaklinik Parktherme Badenweiler
Ernst-Eisenlohr-Straße 6, 79410 Badenweiler
Tel: 07632 71-0

Asklepios Klinik Triberg

Asklepios Klinik Triberg
Ludwigstraße 1-2, 78098 Triberg
Tel: 07722 955-0

Mediclin Staufenburgklinik, Durbach

Mediclin Staufenburgklinik
Burgunderstr. 24, 77770 Durbach
Tel: 0781 4730

Römerbergklinik Badenweiler

Römerbergklinik Badenweiler
Schwärzestraße 20, 79410 Badenweiler
Tel: 07632 731

Seelsorge

Selbsthilfe

Wir vermitteln den Kontakt zu Selbsthilfegruppen und stellen den Selbsthilfegruppen auch den Onko-plus Raum im 2. OG des Hegau-Bodensee-Klinikums zur Verfügung. Infos zu den Selbsthilfegruppen finden Sie hier.

Sozialdienst

Bei stationärer Behandlung im Krankenhaus stellen sich Patienten und Angehörige oftmals die Frage, wie es nach dem Krankenhausaufenthalt weitergeht. Es geht dabei nicht nur um die medizinisch behandelbare Krankheit, sondern auch um ihr persönliches Empfinden, Bewerten und Erleben.
Der Sozialdienst am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen möchte Ihnen bei diesem Prozess behilflich sein, indem wir beraten, unterstützen und vermitteln. Dabei geht es um anstehende Rehabilitationsmaßnahmen und die damit verbundene Kostenklärung, Vermittlung von ambulanten Hilfen und pflegerischen Hilfsmitteln sowie die Überleitung in vollstationäre Pflege. Außerdem bieten wir sozialrechtliche Beratung und psychosoziale Intervention an und vermitteln an Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen. Weitere Infos zum Sozialdienst am HBK Singen finden Sie hier.

Stomatherapie

Eine Stomaanlage bedeutet für jeden Betroffenen eine Lebensumstellung, die mit Veränderungen und neuen Gewohnheiten im täglichen Leben einhergeht. Am Anfang können diese schwer sein, aber mit der Zeit wird es zur täglichen Routine.

Stationär

Stationär übernimmt die Beratung und Betreuung für Stoma-Betroffene Daniela Kulik, Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde. Sie verfügt über ein fundiertes Wissen bzgl. aller erhältlichen Hilfsmittel für die Stomaversorgung bei Colostomie, Ileostomie und Urostomie. Nur eine qualifizierte Betreuung der Betroffenen nach einer Stomaanlage stellt die dauerhafte komplikationslose Versorgung sicher.

Pflegeexperten Stoma, Kontinenz und Wunde

  • Daniela Kulik, Tel: 07731 89-1320, E-Mail
  • Andreas Berkowitz, Care Manager Pflegeexperten

Stomasprechstunde

Stomasprechstunde: montags ab 12:30 Uhr nach Terminvereinbarung.
Anmeldung unter Tel: 07731 89-2206 (Sekretariat Allgemein- und Viszeralchirugie)
Bitte bringen Sie eine Überweisung Ihres Hausarztes mit.

Ambulant

Im ambulanten Bereich sind die mit uns kooperierenden Stomatherapeuten Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Stoma. Informationen darüber erhalten Sie während des stationären Aufenthaltes.

Kooperationspartner Stomaberatung/-anlage

Alle Patienten haben ein freies Wahlrecht bei den Nachversorgern im Stomabereich. Es gibt keinerlei Festlegung auf einen bestimmten Nachversorger. Für die Überleitung in den ambulanten Bereich arbeiten wir eng mit Kooperationspartnern zusammen. Diese haben wir anhand von bestimmten Anforderungskatalogen und Qualitätskriterien ausgesucht.

Strahlentherapie

Studien

Forschen gegen Krebs

Studien leisten einen wesentlichen Beitrag in der Krebsforschung. Daher beteiligen sich das Onkologische Zentrum und seine Krebszentren sowie die onkologischen Schwerpunkte an Studien.

Im Rahmen von Klinischen Studien werden Therapien, aber auch die Verträglichkeit von Medikamenten und deren Nebenwirkungen systematisch bei Patienten überprüft und sorgfältig ausgewertet. Studien laufen über unterschiedlich lange Zeiträume und Patienten können nur in eine Studie aufgenommen werden, wenn sie die jeweiligen Studienkriterien erfüllen. Für die Durchführung von Studien bedarf es speziell qualifiziertes Personal. Das Studienteam begleitet und betreut die Patienten während der Studie.

Ein Schwerpunkt sind Registerstudien, in denen Daten zu speziellen Fragestellungen anonymisiert oder pseudonymisiert gesammelt werden, um die gewonnen Erkenntnisse in die Prävention oder auch die Nachsorge einfließen zu lassen.

Onkologische Studien laufen entweder über das Studienzentrum Hegau-Bodensee oder seit vielen Jahren über die Schwerpunktpraxis Hämatologie, Onkologie Singen (Dres. Fietz, Hertkorn, Steinebrunner).

Tumordokumentation

Das Onkologische Zentrum und die Krebszentren sind zur Tumordokumentation verpflichtet. Damit leistet sie einen Beitrag zur Ursachenforschung und zur regelmäßigen Überprüfung der einrichtungsbezogenen Versorgungsqualität bei Krebserkrankungen. Nach einem standardisierten Verfahren werden die Patientendaten anhand von anerkannten Klassifikationssystemen von der Tumordokumentation elektronisch erfasst und kategorisiert. Diese Daten beziehen sich auf die Diagnose, den Therapie- und Krankheitsverlauf und auf die Nachsorge. Die Tumordokumentation kann im Rahmen der DKG-Zertifizierungen und Audits anonymisierte Auswertungen für die jeweilige Tumorerkrankungen anhand von bestimmten vorgegebenen Kennzahlen erstellen. Die Meldung von Tumorpatienten an das Krebsregister Baden-Württemberg erfolgt entsprechend der gesetzlichen Vorgaben. Die Weiterleitung der Daten an das Krebsregister Baden-Württemberg darf nur dann erfolgen, wenn der/die Patient*in über die Meldung informiert wurde und nicht widersprochen hat.

Verantwortlich für Datenerfassung ist die Tumordokumentation am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen stellvertretend für die jeweiligen Krebszentren. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landeskrebsregisters BW.

Tumordokumentation
Andrea GnaukTel: 07731 89-2760
Anja KöhlerTel: 07731 89-2760
Daniela ParusselTel: 07731 89-2760
Sabrina BöhlerTel: 07731 89-2760

Tumorkonferenzen

Jede neue Krebsdiagnose wird grundsätzlich in einer der Tumorkonferenzen vorgestellt, in denen aus allen relevanten Fachrichtungen (Onkologie, Chirurgie, Gastroenterologie, Gynäkologie, Urologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie, ggfs. weitere) Spezialisten zusammen sitzen. In diesen wöchentlich stattfindende Besprechungen erteilt dieses Expertenteam Empfehlungen zum Therapieablauf und zu den Behandlungsmöglichkeiten. Damit ist die Tumorkonferenz das Herzstück der Behandlungsentscheidung. Die individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapieempfehlung orientiert sich an dessen Krankengeschichte und den spezifischen Eigenschaften der Krebserkrankung und an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den Leitlinien.

Tumorkonferenz des Onkologischen Zentrums/Darmkrebszentrums (weitere Tumorentitäten)

Montags, 16:00 Uhr -17:00 Uhr, HBK Singen, Demoraum Nuklearmedizin,
Hauptgebäude UG, Virchowstr. 10, 78224 Singen.
Anmeldung von Patienten über Tel: 89-2760
Das Anmeldeformular finden Sie hier. Fax an 89-2765.
Anmeldeschluss Montag, 11:00 Uhr.

Urologische Tumorkonferenz

Montags, 15:50 Uhr, HBK Singen, Demoraum Nuklearmedizin,
Hauptgebäude UG, Virchowstr. 10, 78224 Singen.
Anmeldung von Patienten über Tel: 89-2900
Das Anmeldeformular finden Sie hier. Fax an 89-2905.
Anmeldeschluss Montag, 11:00 Uhr.

Gynäkologische Tumorkonferenz

Dienstags, 8:00-9:30 Uhr, Strahlentherapiepraxis Dr. Bartelt, Dr. Hennings, Prof. Dr. Lutterbach,
Virchowstr. 10 b, 78224 Singen.
Anmeldung von Patienten über Tel: 89-2500
Das Anmeldeformular finden Sie hier. Fax an 89-2505.
Anmeldeschluss Montag, 11:00 Uhr.

Die nächste gynäkologische M&M-Konferenz findet im 2. Quartal 2022, im Anschluss an die Gynäkologische Tumorkonferenz, statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Anmeldung bitte über das Sekretariat der Frauenklinik, Tel: 07731 89-2500. Die einweisenden Ärzte sind hierzu eingeladen.

Zweitmeinungsverfahren

Ihre Zweitmeinung in unserem DKG-zertifizierten Onkologischen Zentrum Hegau-Bodensee und den mitzertifizierten Krebszentren

Eine Zweitmeinung kann Ihnen und Ihren Angehörigen Sicherheit geben, wenn eine Krebserkrankung diagnostiziert wurde.

Insbesondere wenn mehrere Behandlungsalternativen zur Verfügung stehen, ist eine zusätzliche neutrale bzw. unabhängige ärztliche Meinung sehr hilfreich. 

Das Onkologischen Zentrum Hegau-Bodensee und die mitzertifizierten Krebszentren bieten Betroffenen und ihre Angehörigen die wertvolle Gelegenheit, sich eine Zweitmeinung einzuholen. Unsere Team aus Fachexperten:innen werden Ihren Fall genau prüfen und Ihnen in einem vertraulichen Gespräch die Befunde erörtern und Sie ausführlich beraten. Das Wissen aus der individuell ausgerichteten Beratung wird Ihnen dabei helfen, sich für die Behandlung zu entscheiden, welche für Sie am besten ist.

Wer trägt die Kosten für die Zweitmeinung?

Aktuell gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung.
Jedoch übernehmen die meisten Krankenkasse die Kosten dafür. Dennoch empfehlen wir die Möglichkeit einer Kostenübernahme im Vorhinein, bei Ihrer Krankenkasse anzufragen.

Speziell für die urologischen Patient:innen mit gesetzlicher Krankenversicherung:
Bitte bringen Sie zu Ihrem Zweitmeinungstermin eine Überweisung eines urologischen Facharztes mit.

Gerne dürfen Sie sich mit dem Wunsch einer Zweitmeinung bei den jeweiligen Krebszentren melden.

Onkologisches Zentrum Hegau-Bodensee
Prof. Dr. Jan Harder
Chefarzt II. Med. Klinik
Hämatologie/Onkologie, Gastroenterologie, Palliativmedizin
Leiter Onkologisches Zentrum
E-Mail

Brustkrebszentrum Hegau-Bodensee
Gynäkologisches Krebszentrum Hegau-Bodensee

Dr. Wolfram Lucke
Chefarzt Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Leiter Brustkrebszentrum, Gynäkologisches Krebszentrum
Tel: 07731 89-2500

Darmkrebszentrum
Prof. Dr. Matthias Gundlach
Chefarzt Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Leiter Darmkrebszentrum
Tel: 07731 89-2200

Uroonkologisches Zentrum Hegau-Bodensee

Dr. med. Jens Tonhauser
(Komm. Chefarzt)

  • Prostatakrebszentrum
  • Nierenkrebszentrum
  • Harnblasenkrebszentrum

E-Mail

Logo Onkologisches Zentrum Hegau-Bodensee
Onkologisches Zentrum Hegau-Bodensee

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.