Team und Arbeitsplatz der Klinik für Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie

Das Team
Der Arbeitsplatz
Die Aus-/Fortbildung
Das Team

Oberärzte

  • Dr. med. Veit Busam
  • Dr. med. Christina Rieker
  • Harald Schiele
  • Dr. med. univ. Christian Wolf

Fachärztin

  • Ayse Demirci

Assistenzärzte

  • Arthurs Baibakovs
  • Dr. Lena Biehl
  • Dimitrios Chatzifotiou
  • Dr. Sebastian Haller
  • Theresa Kessler
  • Felicitas M. Minnemann
  • Georgios Spyridonos
  • Sophie Stern
  • Pawel Struzik
Der Arbeitsplatz

Arbeitsplatz

Die Abteilung umfasst die Stationen Chirurgie 11 und 22 mit insgesamt 60 Betten, die Betreuung der Patienten auf der Intensivstation sowie kinderchirurgische Operationen.

Studium

Das Hegau-Bodensee-Klinikum ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Hier können Medizinstudenten ihr Praktisches Jahr absolvieren. Die Klinik für Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie führt regelmäßige Fortbildungen für PJ-Studenten durch. Tägliche Röntgenbesprechungen sowie wöchentliche Tumorkonferenzen in Zusammenarbeit mit der Radiologie, Onkologie und Pathologie bieten die Möglichkeit zu praxisorientiertem fachübergreifendem Lernen. Besondere Schwerpunkte der Studentenausbildung liegen darüber hinaus in der Einführung in operative Fertigkeiten sowie in der Förderung selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitens.

Ärztliche Weiterbildung

Die Leiter der Kliniken für Allgemein-, Thorax- und Viszeralchirurgie, für Gefäßchirurgie sowie für Hand- und Unfallchirurgie, Prof. Dr. Gundlach, PD Dr. Pfeiffer und PD Dr. Probst besitzen die volle Weiterbildungsberechtigung für das Gebiet Chirurgie.
Prof. Dr. Gundlach besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für den Schwerpunkt Viszeralchirurgie. Nach neuer Weiterbildungsordnung besitzen alle drei Abteilungsleiter die Weiterbildungsberechtigung für die Basischirurgie und für drei Jahre Allgemeinchirurgie.

Die Aus-/Fortbildung

Hier finden Sie in Kürze Informationen zur Aus- und Fortbildung!

Neue Besucherregelung ab 16. März 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt ab Montag, 16. März 2020, 12:00 Uhr, in den Akutkliniken des GLKN ein absolutes Besucherverbot.
Geben Sie die Dinge, die für Ihre Angehörigen gedacht sind, bitte am eigens dafür eingerichteten Infoschalter ab. Wir geben diese gerne weiter!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung haben, melden Sie sich bitte ebenfalls zuerst am Infoschalter oder bei den Damen am Empfang.

Die Vorgabe des Sozialministeriums besagt:
Keine Besuche in Krankenhäusern bis auf unabdingbare Ausnahmen. Bitte klären Sie mit unseren Damen am Patientenempfang, ob Sie unter diese Ausnahmen fallen.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.