Diabeteszentrum Hegau-Bodensee

Das Diabeteszentrum Hegau-Bodensee ist eine Abteilung des Hegau-Bodensee-Klinkums Radolfzell. Die Klinik liegt auf der Halbinsel Mettnau und ist Bestandteil des Gesundheitsverbundes Landkreis Konstanz.

Unsere Philosophie

Diabetes ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, die nur beherrscht werden kann, wenn die Betroffenen sich aktiv in die Behandlung einmischen. Daher müssen sie ihre Krankheit verstehen und brauchen praktische Fertigkeiten, um damit erfolgreich umgehen zu können.  Schulung ist daher die Basis der Behandlung. 

Wir sehen unsere Aufgabe darin, zu informieren, zu motivieren und dabei zu helfen, individuellen Lösungen zu finden, um trotz Diabetes ein möglichst normales Leben führen zu können.

Focus-Siegel Fußzenrum für Diabetiker
Focus-Siegel Diabetische Polyneuropathie

Kompetenz

Dr. Klare bei der Visite
Diabetiker-Schulung

Das Diabeteszentrum Hegau-Bodensee hat sich in den letzen 20 Jahren kontinuierlich zum regionalen Kompetenzzentrum in Sachen Diabetesbehandlung entwickelt. Ein Behandlungs- und Schulungsteam aus Diabetologen, Diabetesberaterinnen, Ernährungsberaterinnen und Sportherapeuten bietet strukturierte Schulungen und Einzelberatungen für Patienten aller Diabetestypen. Besondere Kompetenz besteht in der Betreuung von Pumpenträgern und schwangeren Diabetikerinnen.

Seit Jahren werden die Qualitätskriterien der "Deutsche Diabetesgesellschaft" (DDG) für zertifizierte Behandungseinrichtungen erfüllt. 

Speziell für die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms wird eine interdisziplinäre Station vorgehalten, auf der Diabetologen, Chirurgen, Gefäßchirurgen und speziell ausgebildetes Pflegepersonal zusammen arbeiten. Auch diese Behandlungseinheit erfüllt – wie auch die Diabetes-Fußambulanz – die Qualitätskriterien der DDG. 

Einzigartigkeit

In der Bodenseeregion ist das Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell als anerkannte stationäre Diabetes Behandlungseinrichtung für die Komplettversorgung aller Diabetestypen und deren Komplikationen einzigartig.

Besucherregelung verschärft: Zutritt nur mit FFP2-Maske und negativem Antigentest

Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

im Zuge einer weiteren neuen Corona-Verordnung des Landes vom 1. Februar 2021 gelten nochmalig verschärfte Vorgaben für BesucherInnen zum Schutz der PatientInnen und der MitarbeiterInnen.

Besuche sind im GLKN weiterhin in Ausnahmen nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen.

Wenn Sie einen ambulanten Untersuchungs- oder Behandlungstermin oder in einer Sprechstunde haben, teilen Sie dies an der Eingangskontrolle mit.

Das Tragen einer FFP2–Maske, auch im Krankenzimmer, ist vorgeschrieben. Bitte bringen Sie eine geeignete FFP2  Maske selber mit (ohne Ausatemventil). In Einzelfällen können diese Masken bei der Eingangskontrolle gegen eine Gebühr erworben werden. Das gilt auch für ambulante Patienten sowie Patienten der Zentralen Notaufnahmen.

Darüber hinaus schreibt das Land jetzt vor, dass Besucher stationärer Patienten einen negativen Antigentest vorweisen müssen. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Fragen Sie bitte den behandelnden Arzt bei der Einholung der Besuchserlaubnis wie das Prozedere am jeweiligen Klinikstandort ist.

Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik Ihre Hände. Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus.

Das Betreten der Kliniken ist nur über die zentralen Haupteingänge gestattet.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher um Verständnis und um strikte Einhaltung der Besucherregelung. Vielen Dank.

Ihre Krankenhausleitung

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.