Kinder- und Jugendmedizin: Arbeitsplatz und Team

Das Team
Der Arbeitsplatz
Die Aus-/Fortbildung
Das Team

Dr. Thomas Seiler

Arzt Kinderkardiologische Praxis

Tel: 07531 801-1668
E-Mail

Désirée Ehrlinspiel

Ärztin Kinderkardiologische Praxis

Tel: 07531 801-1651


Assistenzärzte

Dr. Meike Badewien
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Demian Buchner
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Maximilian Eichwald
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Dr. Anne Krieg
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Susanne Schieber
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Denise Benkler
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Dr. Meike Deckler
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Wendelin Föringer
Tel: 07531 801-1651

E-Mail

Stephanie Leibold
Tel: 07531 801-1651

E-Mail


Psychologische Betreuung

Annegret Neider

Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin,
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie/Familientherapie)
Tel: 07531 801-1687

E-Mail

Marja Niklander

Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
(Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)
Tel: 07531 801-1685

E-Mail

Der Arbeitsplatz

Der stationäre Bereich der Kinderklinik Konstanz hat 35 Betten, die auf drei Stationen aufgeteilt sind.

Stationen

Pflegedienst in der Kinderklinik

Der stationäre Bereich der Kinderklinik Konstanz hat 35 Betten, die auf drei Stationen aufgeteilt sind:

Die Station für Neugeborene und Kinderintensivmedizin liegt in unmittelbarer Nähe von Kreißsaal und Entbindungsstation, so daß die Mütter nahe bei Ihren Kindern bleiben. Unser Team betreut kleinste frühgeborene Kinder und kranke Neugeborene. Die Eltern haben die Möglichkeit Tag und Nacht zu ihren Kindern zu kommen und lernen ihr Kind nach und nach selber zu betreuen. Viel Wert wird darauf gelegt, daß - sobald es vertretbar ist - die Kinder "känguruhen" können. Dies bedeutet, daß ein krankes Kind, das auf den Brutkasten angewiesen ist, warm zugedeckt auf dem Bauch der Eltern liegen kann. Es hat dann direkten Hautkontakt und nimmt die körperliche Wärme von den Eltern auf.

Die Wochenbettstation: Ein erfahrenes Team betreut die Eltern und ihr Baby in den ersten Tagen nach der Entbindung. Die Station bietet ein "Rooming in" rund um die Uhr an. Wir geben den Eltern Hilfestellung bei der Versorgung des Neugeborenen wie z.B. beim Wickeln, Baden und insbesondere beim Stillen. Die Kinder werden betreut und untersucht durch einen Kinderarzt.

Die weiteren Stationen der Kinderklinik sind im neueren Anbau mit direkter Verbindung zum Hauptgebäude untergebracht. Dieser Bereich hat wenig mit der typischen Krankenhausatmosphäre gemeinsam. Hell, bunt, freundlich und kindgerecht sind unsere kleinen Patienten dort untergebracht. Wir haben die räumlichen Voraussetzungen, daß ein Elternteil Tag und Nacht bei dem Kind bleiben kann.

Auf der Säuglings- und Kleinkinderstation betreuen wir kleine Patienten im Alter von wenigen Tagen bis zu 6 Jahren. Die besondere Attraktion dieser Station ist eine Holzlandschaft mit Rutschbahn, Schaukeltieren und einem Baumhaus (Bild auf der Startseite). Sie ist Spielplatz und Elterntreffpunkt in einem.

Auf der Station für Schulkinder und Jugendliche werden unsere älteren Patienten betreut. Den Treffpunkt dieser Station bilden die Spiel- und Basteltische in der Mitte der kreisförmig angeordneten Station. Dort, im Relax-Zimmer oder direkt am Bett der kranken Kinder sorgen wir mit Basteln, Spielen, Malen und vielem mehr für Abwechslung und erleichtern so den Krankenhausaufenthalt. Natürlich haben wir auch einen Lehrer, der die Kinder und Jugendlichen bei längerem Krankenhausaufenthalt unterrichtet.

Pflegedienst

Im Pflegebereich arbeiten insgesamt 34 examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte in Voll- und Teilzeit. Dazu kommen Auszubildende, Zivildienstleistende, Praktikantinnen und das Fachpersonal:

  • 3 Pflegekräfte mit Fachweiterbildung Intensivmedizin
  • 1 Diabetesberaterin DDG
  • 2 Praxisanleiterinnen
  • 1 Erzieherin

P16:
Auf der Station für Säuglinge und Kleinkinder betreuen wir kleine Patienten im Alter von wenigen Tagen bis zu 6 Jahren. Hierfür stehen zwei Einzelzimmer, sowie vier 3-Bett-Zimmer zur Verfügung. Eine Begleitperson kann direkt beim Kind übernachten. Ein Einzelzimmer ist speziell für Kinder mit frühkindlichen Regulationsstörungen eingerichtet.

P17:
Auf der Station für Schulkinder und Jugendliche ab 6 bis 18 Jahre werden unsere älteren Patienten betreut. Eine Begleitperson kann auch hier auf einer Zusatzliege mit übernachten. Hier stehen drei Einzelzimmer und vier 3-Bett-Zimmer zur Verfügung.

Für die Unterhaltung der kleinen und großen Patienten gibt es altersentsprechende Spiel- und Beschäftigungsangebote. Auf P16 ist eine Holzlandschaft aufgebaut, die unsere kleinen Patienten begeistert. Eine kleine Teeküche mit TV kann hier von allen Begleitpersonen benutzt werden. Der Aufenthaltsraum mit TV und Videospielen auf P17 bietet den großen Patienten eine Rückzugsmöglichkeit. Auf den Terrassen können bei schönem Wetter Schaukel, Tischtennis und Tischfußball genutzt werden.
Spielraum Klinikum Konstanz

Clown in der Kinderklinik am Klinikum Konstanz

Zwischen P16 und P17 gibt es einen Aufenthaltsbereich, in dem unsere Erzieherin wochentags von 9:30 - 15:00 Uhr mit den Patienten bastelt, malt und spielt. Die Kunstpädagogin ist mittwochs und donnerstags von 9:00 - 12:00 Uhr für die Kinder da.
Schulpflichtige Patienten werden von unseren Krankenhauslehrern während ihres Aufenthaltes auf Wunsch täglich unterrichtet.

Für ganz viel Lachen und kullernden Freudentränen sorgt unsere "Mathildaa". Sie kommt immer Montagnachmittag in die Kinderklinik.

Wir bemühen uns, Ihnen und Ihrem kranken Kind die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu machen. Deshalb versuchen wir, jedem Patienten bestimmte Pflegekräfte zuzuordnen. So können wir den Krankheitsverlauf besser beurteilen, Patient und Eltern besser kennenlernen. Dies ist auch wichtig, damit wir Sie für die selbstständige Versorgung Ihres Kindes adäquat anleiten können.

Die Aus-/Fortbildung

Hier finden Sie in Kürze Informationen zur Aus- und Fortbildung!

Neue Besucherregelung ab 16. März 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt ab Montag, 16. März 2020, 12:00 Uhr, in den Akutkliniken des GLKN ein absolutes Besucherverbot.
Geben Sie die Dinge, die für Ihre Angehörigen gedacht sind, bitte am eigens dafür eingerichteten Infoschalter ab. Wir geben diese gerne weiter!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung haben, melden Sie sich bitte ebenfalls zuerst am Infoschalter oder bei den Damen am Empfang.

Die Vorgabe des Sozialministeriums besagt:
Keine Besuche in Krankenhäusern bis auf unabdingbare Ausnahmen. Bitte klären Sie mit unseren Damen am Patientenempfang, ob Sie unter diese Ausnahmen fallen.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.