Aktuelle Information

Liebe Paare vor der Geburt,

in der aktuellen Situation müssen wir auch in der Geburtshilfe dafür Sorge tragen, dass das Corona-Virus nicht weiter verbreitet wird. Aus diesem Grund müssen wir den Zutritt von Personen im Kreißsaal-Bereich und im Wochenbett einschränken. Gleichzeitig ist uns bewusst, wie wichtig eine Bezugsperson (Partner oder enge Vertraute) für eine Frau unter Geburt ist und wollen dies mit der gebotenen Vorsicht ermöglichen.

Der Kreißsaal läuft wie gewohnt weiter, gültige Regelungen seit März 2021:

  • Die Frauen dürfen gerne weiterhin während der ganzen Geburt im Kreißsaal ihren Partner oder eine andere Bezugsperson bei sich haben, sofern diese Person gesund ist und keinen Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person hatte.
  • Bei Eintritt in die Klinik müssen Schwangere und die begleitende Person einen Mundschutz (FFP2) tragen. Während der Geburt hat die Schwangere keine Mundschutzpflicht.
  • Im Kreißsaal wird die Schwangere und die begleitende Person einmalig bei der stationären Aufnahme getestet. Der Abstrich der begleitenden Person ist für 48 Stunden gültig (am Wochenende gilt der Test vom Freitag).
  • Die begleitende Person darf nach der Geburt Mutter und Kind einmal am Tag besuchen.
  • Leider können wir aktuell keine Familienzimmer anbieten.
  • Sollte Ihr Kind nach der Geburt medizinische Hilfe auf unserer angrenzenden Neugeborenenintensivstation benötigen, ist auch dort ein Besuch beider Eltern, ggf. auch Rooming-In unter den oben genannten Vorsichtsmaßnahmen jederzeit möglich.

Informationsabende für werdende Eltern
Leider können wir noch keine Informationsabende stattfinden lassen. Sobald dies wieder möglich ist, werden wir es bekannt geben.

Kreißsaalführungen
Auch Kreißsaalführungen können wir aktuell leider noch nicht wieder durchführen. Gerne können sie hier das Video zum Konstanzer Kreißsaal anschauen.

Hebammensprechstunde
Falls sie Sorgen, Ängste, Fragen oder Auffälligkeiten in Ihrer Krankengeschichte haben, dürfen sie gerne telefonisch einen Termin zur Hebammensprechstunde vereinbaren. Sie erreichen uns zur Terminvereinbarung unter Tel: 07531 801-2749. Bitte rufen sie vor dem verabredeten Termin noch mal im Kreißsaal an, um sicherzustellen, dass die Hebammensprechstunde auch wirklich stattfinden kann. Zur Vorbereitung dürfen Sie gerne die Anamnese ausdrucken und ausgefüllt mitbringen.

Frauenklinik: Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Frauenklinik am Klinikum Konstanz ist Teil des Onkologischen Schwerpunktes Konstanz/Singen. Von der Deutschen Krebsgesellschaft sind wir als Brustzentrum zertifiziert.

Unsere Klinik bietet Ihnen das gesamte Spektrum der Gynäkologie und Geburtshilfe auf hohem medizinischem Niveau. Unser zentrales Anliegen bei Ihrer Betreuung ist es moderne Medizin, die sich an aktuellen Leitlinien und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert, mit einer tiefen menschlichen Zuwendung zu vereinen. In Ihre Behandlung sind Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Psychoonkologen, Sekretärinnen und Servicekräfte eingebunden.

Das Team der Frauenklinik Konstanz
"Konsil im Konzil - Hoppla, jetzt komme ich"

Nach gründlichen Voruntersuchungen erfolgt jeweils eine ausführliche Beratung über die alternativen Möglichkeiten der Behandlung, um anschließend mit Ihnen zusammen den therapeutischen Weg festzulegen, der Ihrem persönlichen Problem am besten gerecht wird. Für Ihre Fragen und Sorgen haben wir ein offenes Ohr. Wir wollen Ihr Vertrauen gewinnen und Ihre Ängste vor der Medizin nehmen.

Zu einer unserer schönsten Aufgaben als Frauenklinik gehört es, Sie während der Schwangerschaft und Geburt Ihres Kindes zu begleiten. Alle an der Geburt beteiligten Fachdisziplinen arbeiten am perinatalen Schwerpunkt Konstanz für Ihr Wohl und das Ihres Kindes eng zusammen. Sie sollen sich bei uns aufgehoben fühlen.

Unsere Neugeborenen finden Sie in der Babygalerie!

Hier kommen sie zum Perinatalen Schwerpunkt am Klinikum Konstanz!

Unsere Fortbildungen finden Sie hier, Veranstaltungen können Sie hier einsehen.

Die Frauenklinik am Klinikum Konstanz

Aktuelle Besucherregelung

Besucherselbstauskunft Covid -19 und Verpflichtungserklärung

(Bitte vor Besuch ausfüllen und mitbringen)


Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

unsere stationären Patienten freuen sich über Ihren Besuch. Die seit dem 25. August 2021 geltende Corona-Verordnung des Landes lässt wieder mehr Besucher pro Patient zu. Deswegen haben wir unsere Besucherregelung auf der Grundlage der Verordnung angepasst. Wir möchten Sie aber aufgrund der weiterhin anhaltenden Pandemie darum bitten, die Anzahl der gleichzeitigen Besucher so gering wie möglich zu halten, um die Gefahr von eventuellen Ansteckungen zu minimieren.

Wir freuen uns, Sie in den Kliniken des GLKN begrüßen zu dürfen. In den Kliniken Singen, Radolfzell und Stühlingen gelten die üblichen Besuchszeiten von 9.00 bis 20.00 Uhr (Ausnahmen klären Sie bitte mit dem verantwortlichen Arzt der jeweiligen Station). Im Klinikum Konstanz heißen wir Sie von Montag bis Freitag von 13.00 bis 19.00 Uhr und am Wochenende sowie feiertags von 12.00 bis 18.00 Uhr willkommen.

Bitte beachten Sie, dass zum Schutz des Personals und der Beschäftigten Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, vom Besuch ausgeschlossen sind.

Zur Erhebung der Kontaktdaten steht den Besuchern ab sofort die Luca App an den zentralen Eingängen unserer Kliniken zur Verfügung. Sollten Sie sich lieber mittels Formular anmelden wollen, steht Ihnen unser Besucherfragebogen zur Verfügung.

Das Tragen einer geeigneten Maske, auch im Krankenzimmer, ist bei BesucherInnen weiterhin vorgeschrieben. Bitte bringen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine geeignete FFP2-Maske selber mit. Wir empfehlen die FFP2-Maske, da Sie für Sie und den besuchten Patienten einen höheren Schutz bietet. In Einzelfällen können beide Maskentypen bei der Eingangskontrolle gegen eine Gebühr erworben werden.

Auf unseren Intensivstationen, in der Neonatologie, in der Onkologie und auf den Covid19-Stationen ist aus Rücksicht auf die besonders schwer erkrankten PatientInnen die FFP2-Maske weiterhin vorgeschrieben.

Besucher stationärer Patienten in unseren Kliniken haben weiterhin einen negativen Antigentest vorzuweisen - das gilt für den Besuch im Innen- als auch im Außenbereich. Das Schnelltestergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Das Ergebnis eines PCR-Tests darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Von der Testpflicht ausgenommen sind vollständig geimpfte oder genesene Personen. Hierüber ist ein geeigneter Nachweis zu erbringen (*).

Wenn Sie einen ambulanten Untersuchungs- oder Behandlungstermin oder einen Termin in einer Sprechstunde haben, teilen Sie dies an der Eingangskontrolle bitte mit. Ambulante Patienten benötigen eine FFP2-Maske oder bei Vorliegen von Testung oder Impfung mindestens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.

Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik Ihre Hände. Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus.

Das Betreten der Kliniken ist nur über die zentralen Haupteingänge gestattet.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher um Verständnis und um Einhaltung der Besucherregelung.

Vielen Dank!

Ihre Krankenhausleitung

Stand: 13.09.2021

(*) Nachweis: Bei Geimpften: Impfnachweis (Gelbes Buch) oder Impfbescheinigung oder Digitaler Impfnachweis plus Identitätsausweis. Bei Genesenen: schriftlicher positiver PCR-Nachweis nicht älter als 6 Monate und nicht jünger 28 Tage plus Identitätsnachweis.

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.