Chefarzt
Dr. med.

Thomas Kiefer

Facharzt für Allgem. Chirurgie
Facharzt für Thoraxchirurgie

Dr. med. Thomas Kiefer,
geboren und aufgewachsen in Singen/Htwl.

  • 1981 - 1988
    Studium der Humanmedizin in Antwerpen, Homburg/Saar
    und Heidelberg/Mannheim
  • 1988 - 1995
    Ausbildung zum Arzt für Chirurgie am Klinikum Ingolstadt
    (Prof. M.M. Linder)
  • 1995 - 1999
    Ausbildung zum Arzt für Thoraxchirurgie an der Universitätsklinik Freiburg
    (Prof. Dr. J. Hasse)
  • 1999 - 2008
    Aufbau der Thoraxchirurgie und eines interdisziplinären Organzentrums
    am Klinikum Offenburg
  • Seit 01.11.2008
    Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie im Lungenzentrum Bodensee am Klinikum Konstanz

Arbeitsschwerpunkte und Interessen

  • Bronchialkarzinom
  • Minimal-invasive Operationsverfahren
  • Laser gestützte OP-Verfahren
  • Schmerztherapie
  • Chirurgie im Alter
  • Entwicklung von digitalen, miniaturisierten Thoraxdrainagesystemen

Mitgliedschaften und Aufgaben

  • Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie - DGT
    (Vorstandsmitglied 2003 - 2010)
  • Leiter des Industriebeirates der DGT bis 2010
  • Tagungssekretär der 8. Jahrestagung der DGT 1999 in Freiburg
  • Tagungsleiter der ersten gemeinsamen Jahrestagung der österreichischen, schweizer und deutschen Gesellschaften für Thoraxchirurgie im
    Oktober 2007 in Konstanz
  • Delegierter der DGT bei der Erarbeitung der S3-Leitlinie "Perioperative und posttraumatische Schmerztherapie"
  • Co-Autor: „Physiotherapie in der Thoraxchirurgie“/„Operation Primer: Video-assisted Thoracic Surgery“
  • Mitarbeiter und Co-Autor: „Expertise Thoraxchirurgie”
  • Ehrenmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Berufsverband der Deutschen Chirurgen
Europäische Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Publikationen

European Journal of Cardio-thoracic Surgery 40 (2011)
291-297 Consensus definitions to promote an evidence-based approach
to management of the pleural space. A collaborative
proposal by ESTS, AATS, STS, and GTSC

Besucherregelung seit 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
seit Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.