Eingewoben im Geheimnis der Liebe

17. Nov 2020

Klinikkapelle Singen: Stele von Elisabeth Paul lädt zum Gedenken ein

HBK Si Klinikkapelle Stele

(Singen). Im November steht das Gedenken an die Verstorbenen im Mittelpunkt. Im Klinikum Singen lädt die Klinikkapelle zum besonderen Erinnern ein. Dort steht die Gedenkstele „Eingewoben im Geheimnis der Liebe“ von der Singener Künstlerin Elisabeth Paul. Sie hat aus Plexiglas, Filz und einem Eichengestell eine Stele für die Kapelle geschaffen, die sich als Mosaikstein in das Gesamtbild der Kapelle harmonisch einfügt. In den Filz eingearbeitet ist ein transparenter Mittelstreifen, der an den Fluss des Lebens erinnert. Die Kapelle ist ein Ort der Zuflucht, der Freude, des Trostes, der Kraft, der Ruhe, der Feier, der Hoffnung, der Trauer, der Begegnung und des inneren Dialoges. All diese Funktionen und Gedanken hat Elisabeth Paul (2.v.l.) in ihrem Werk aufgegriffen. Die Stele lädt ein, Namen von Verstorbenen einzutragen und damit ihrer besonders zu gedenken. Die Kapelle ermöglicht so den Patienten und deren Angehörigen, aber auch Mitarbeitern, der liebenden Verbindung mit Verstorbenen Raum zu geben.

Finanziert wurde die Stele von der Erzdiözese Freiburg. Sie hat ein Palliative Care Forum ins Leben gerufen, das Projekte im Bereich Sterben, Tod und Trauer in Gemeinden, aber auch in der ambulanten Versorgung und in Krankenhäusern auf Antrag durch Zuschüsse unterstützt.

Bei der Vorstellung der Stele im Beisein der Künstlerin betonte GLKN-Geschäftsführer Bernd Sieber wie wichtig im Klinikalltag Orte wie die Singener Klinikkapelle sind und wie wertvoll die Arbeit der Klinikseelsorge ist. Die beiden Klinikseelsorger, Waltraud Reichle (li) und Christoph Labuhn (re), präsentierten darüber hinaus einen Flyer, der über die Stele informiert und zum Gedenken einlädt.

Besucherregelung

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt  seit Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN folgende Besucherregelung:

Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus. Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Bitte beachten: Das Betreten der Kliniken ist BesucherInnen NUR über die zentralen Haupteingänge gestattet! Die Besuchsdauer ist auf eine Stunde begrenzt, Ausnahmen sind in Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.