Presse (© Marco2811 - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

„ Wir brauchen Sie!"

05.09.2019

Akademie für Gesundheitsberufe: PflegehelferInnen feiern erfolgreichen Ausbildungsabschluss

Geschafft! Glücklich über die erfolgreich bestandene Prüfung sind (v.l.n.r): Khalil Daoud (3.v.li), Lilian Hoffmann, Jasmina Dolic, Chinomso Onuoha, Mihane Jakubi, Khawala Alzidi, Erlina Sinaga-Drössler und Olivera Bogdanoska - umrahmt von ÄD Prof. Andreas Trotter (1.v.l.) , Geschäftsführer Peter Fischer, Harald Krätschel (4.v.l.), Oliver Hauber (3.v.r) und Dr. Bettina Schiffer (2.v.re). Bild: Jagode
Geschafft! Glücklich über die erfolgreich bestandene Prüfung sind (v.l.n.r): Khalil Daoud (3.v.li), Lilian Hoffmann, Jasmina Dolic, Chinomso Onuoha, Mihane Jakubi, Khawala Alzidi, Erlina Sinaga-Drössler und Olivera Bogdanoska - umrahmt von ÄD Prof. Andreas Trotter (1.v.l.) , Geschäftsführer Peter Fischer, Harald Krätschel (4.v.l.), Oliver Hauber (3.v.r) und Dr. Bettina Schiffer (2.v.re). Bild: Jagode

(Singen). Im Blauen Salon des Klinikums Singen hatte sich eine stattliche Anzahl von Gästen eingefunden, um gemeinsam den erfolgreichen Abschluss der einjährigen Krankenpflegeausbildung zu feiern. Neun Kursteilnehmer waren zu den Prüfungen angetreten, acht von ihnen haben auf Anhieb teils mit hervorragenden Noten bestanden. So freute es Akademieleiterin Dr. Bettina Schiffer, dass drei der frisch gebackenen Gesundheits- und KrankenpflegehelferInnen (GKPH) die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger anhängen.

Schiffer begrüßte die Absolventen, deren Angehörige, Mitarbeiterinnen der Akademie und Vertreter der Verwaltung. Sie gratulierte herzlich allen erfolgreichen Absolventen zur geschafften Berufsausbildung, die sie vor einem Jahr begonnen hatten. "Wage den ersten Schritt und ein Weg wird sich auftun" - unter diesem Motto stand die Feier und er passe sehr gut zu diesem Kurs. "Sie haben uns bewiesen, sie machen es mit Bravour, ich freue mich, wenn Sie Ihren Weg finden", so Schiffer.

Auch Geschäftsführer Peter Fischer gratulierte herzlich und freute sich, dass fünf der neuen GKPHler im Unternehmen bleiben. Er war sich sicher, dass die Absolventen einen tollen und schönen Beruf erlernt haben und erinnerte daran, dass die fachliche Qualifikation so wichtig sei wie die menschliche. Er appellierte an die neuen Pflegehelfer mitzuwirken, dass sich die Patienten gut aufgehoben und wohlfühlen in den Einrichtungen des Gesundheitsverbunds.

Prof. Andreas Trotter gratulierte als stellvertretender Ärztlicher Direktor. Die Ausbildung sei eine gute Basis für die berufliche Weiterentwicklung. "Sie gehören zu den wertvollsten Berufsgruppen im Haus - wir brauchen Sie", machte Trotter deutlich. Er dankte dem Team der Akademie für ihr Engagement und Leitung, wenn es um eine gute Ausbildung geht.

"Lob und Dank" kam von Personalleiter Claus Bischoff, der die Absolventen auch bat, Werbung für den GLKN als Arbeitgeber zu machen. Harald Krätschel gratulierte für den Betriebsrat und machte deutlich: "Sie leisten eine wertvolle Arbeit, denn Pflege ist wichtig". Er wünschte den Neuen alles Gute. Holger Rheiner gratulierte im Namen der Pflegedirektion und hieß die Absolventen in der großen Familie der Pflegeberufe willkommen.

Kursleiter Oliver Hauber erklärte: "Es war mir eine Freude, ihr Kursleiter gewesen zu sein". Der Kurs startete im September 2018 mit 18 Menschen zwischen 16 und 46 Jahren verschiedener Nationalität. Doch manch einer musste in der Probezeit erkennen, dass der Beruf nichts für ihn ist. Diejenigen die übrig blieben wurden "eine starke Gruppe". Hauber lobte den großen Zusammenhalt und freute sich über die guten Leistungen - drei Absolventen hatten eine Eins in der praktischen Prüfung, einer zudem eine Eins im schriftlichen Teil. Er zollte seinen Kursteilnehmern Anerkennung und Respekt, denn für viele ist Deutsch keine Muttersprache, umso größer sei die Leistung. "Sie werden es gut machen, sie hatten eine tolle Ausbildung", so Hauber, der auch den Kollegen der Akademie herzlich für die Unterstützung dankte.

Kurssprecherin Jasmina Dolic war froh "Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben". Sie dankte allen Lehrern und Praxisanleitern, für Kursleiter Oliver Hauber und Pflegepädagogin Janina Stengele gab es überdies ein Präsent.

INFO:  Die Aufgaben der Akademie für Gesundheitsberufe im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) liegen einerseits in der Ausbildung neuer Pflegekräfte, andererseits in der Weiterbildung für bereits ausgebildetes Pflegepersonal sowie in der Fortbildung für alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen.
Die Akademie unter der Leitung von Dr. Bettina Schiffer umfasst die beiden Bildungszentren am Standort Singen und am Standort Konstanz. Wir bieten die Ausbildungen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegehilfe, Operationstechnische Assistenz (OTA) und Anästhesietechnische Assistenz (ATA) an.

Mehr Infos unterwww.glkn.de Rubrik Bildung und Karriere .

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz