HBK Singen: Freude über neuen Oberarzt in der Urologie

11. Apr 2019

Dr. Sebastian Lorenz gehört nun zur Führungsriege im Klinikum Singen

Dem neuen Oberarzt in der Urologie, Dr. Sebastian Lorenz (Bildmitte) gratulieren (v.l.n.r.): Prof. Andreas Trotter als Stellv. Ärztlicher Direktor, GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer, PD Dr. Niko Zantl, Chefarzt der Urologie im GLKN, und Personalleiter Peter Boemans. Bild: aj
Dem neuen Oberarzt in der Urologie, Dr. Sebastian Lorenz (Bildmitte) gratulieren (v.l.n.r.): Prof. Andreas Trotter als Stellv. Ärztlicher Direktor, GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer, PD Dr. Niko Zantl, Chefarzt der Urologie im GLKN, und Personalleiter Peter Boemans. Bild: aj

(Singen). Dr. Sebastian Lorenz (40) wurde rückwirkend zum 1. April 2019 zum Oberarzt der Urologie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen ernannt. Nach seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg hatte der gebürtige Dresdner als Unterassistent für Innere Medizin im Spital Schwyz gearbeitet, 2006 erfolgte seine Approbation als Arzt und ebenfalls seine Promotion. 2007/8 arbeitete er als Assistenzarzt für Urologie im Diakonie-Klinikum Stuttgart, im November 2011 kam er als Assistenzarzt in das Klinikum Singen, zunächst in der Allgemeinchirurgie, ab 2009 in der Urologie. Im Juli 2012 erhielt er seine Facharzturkunde für Urologie. Nach einem knappen Jahr am Klinikum Friedrichshafen, trat er zum 1. August 2018 als Facharzt für Urologie wieder am Klinikum Singen ein.

Dr. Lorenz wurde von seinem Chefarzt PD Niko Zantl für den Posten vorgeschlagen, weil er sich fachlich, medizinisch, organisatorisch als auch menschlich für diese Position ausgezeichnet habe. Lorenz versprach, dass er mithelfen wolle, die Urologie im GLKN weiterzubringen. "Ich freue mich auf die Aufgaben" erklärte er bei seiner Ernennung.

Das hörte GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer gerne, der zuvor deutlich gemacht hatte: "Wir sind nur so gut wie die Führungsmannschaft ist". Dazu gehöre für ihn auch die Oberarztriege. Er bat den neuen Oberarzt Vorbild zu sein hinsichtlich des Umgangs mit den Kollegen, aber auch mit den Patienten. Die sollen sich im GLKN gut betreut und gut aufgehoben fühlen - sowohl medizinisch als auch menschlich. Er gratulierte Dr. Lorenz herzlich zu seiner neuen "herausragenden Funktion", zu der er sich dank seiner fachlichen und menschlichen Fähigkeiten qualifiziert habe.

Neue Besucherregelung ab 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
ab Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.