Presse (© Marco2811 - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

20.12.2011

Frauengruppe der Kürbisfreunde näht 40 Herzkissen für Singener Brustkrebszentrum

(Singen). Ein großes Herz aus weichem Stoff, gefüllt mit 170 Gramm waschbare Füllwatte: Auf den ersten Blick vielleicht nichts Besonderes, aber diese Herzkissen sind für Frauen gedacht, die an Brustkrebs erkrankt sind. Das Kissen lindert den Wundschmerz, in dem das Kissen unter den Arm geklemmt wird und so die Operationsnarbe schützt, die meistens in der Achselhöhle sitzt. 40 solcher Kissen nähte die Frauengruppe der Kürbisfreunde aus Riedböhringen, einem kleinen Ort zwischen Blumberg und Hüfingen, für das Brustzentrum Hegau-Bodensee mit Sitz am Singener Krankenhaus.


Die nähfreudigen Frauen hatten anlässlich ihrer herbstlichen Kürbisausstellung um Spenden für die Aktion „Herzkissen“ gebeten, auf die sie durch die Zeitschrift „Anna – Spaß mit Handarbeiten“ aufmerksam wurden. Dort wurde im Brustkrebsmonat Oktober zur Herzkissen-Aktion aufgerufen - eine Aktion, welche die dänische Krankenschwester Nancy Friss-Jensen aus den USA mit nach Europa brachte. Der Aufruf stieß bei den Riedböhringer Frauen auf offenen Ohren und Herzen. Sie ließen sich nicht lange bitten, sammelten Spenden für das Material und machten sich fleißig an die Art. 


Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 40 weiche und bunte Kissen, jedes mit einer persönlichen Grußbotschaft versehen, auf der steht „Mit diesen handgefertigten Herzkissen möchten wir Ihnen eine kleine Freude machen und Sie bei Ihrer Genesung unterstützen. Herzliche Grüße Ihre Kürbisfreunde aus Riedböhringen“. Diese Kissen bekamen nun rechtzeitig vor Weihnachten die ersten Patientinnen des Brustzentrums Hegau-Bodensee überreicht. Auf das Singener Brustkrebszentrum waren die engagierten Frauen über das Internet als nächst gelegenes Zentrum aufmerksam geworden.


Über die tolle Aktion und das unerwartet herzliche Geschenk freuten sich nicht nur die Patientinnen, sondern auch Dr. Wolfram Lucke, Chefarzt der Singener Frauenklinik, und sein Team. Und weil die Aktion so viel Anklang fand, versprachen die Frauen aus Riedböhringen wiederzukommen – mit neuen Herzkissen im Gepäck.

Eine Herzensangelegenheit: Frauen aus Riedböhringen nähten Herzkissen für die Patientinnen des Brustzentrums Hegau-Bodensee. Chefarzt Wolfram Lucke und sein Team nahmen die unerwartete Spende mit großer Freude entgegen. Bild: aj
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz