Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3106

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Podiumsgespräch über komplementäre Angebote bei Krebserkrankungen stieß auf große Resonanz

05.02.2019

Gut besuchte gemeinsame Veranstaltung von Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz und vhs in der Stadthalle Singen

Wissenswert Podiumsveranstaltung Weltkrebstag

(Singen). Anlässlich des Weltkrebstags fand am 5. Februar in der Reihe „WissensWert“ in der Stadthalle Singen eine Podiumsveranstaltung über individuelle Wege bei Krebserkrankungen statt. Eingeladen hatte das Krebszentrum Hegau-Bodensee im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz und die vhs Landkreis Konstanz. Beim Weltkrebstag steht alljährlich die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen im Mittelpunkt.

Die Podiumsdiskussion beschäftigte sich mit Komplementärangeboten in der Krebsmedizin und informierte mit kompetenten Referenten über die Möglichkeiten von Naturheilverfahren, über Bewegung als Mittel zur Krankheitsvorbeugung und Krankheitsverbesserung, über die Maltherapie als eine Möglichkeit, dem Seelenleben Ausdruck zu verleihen und eine Sprache für das eigene Leiden zu finden, über die Aromapflege und über die Bedeutung von Humor in traurigen Lebensmomenten.

Über 130 Interessierte, Patienten, Angehörige, aber auch Fachleute waren zur Veranstaltung gekommen. Das Thema traf offensichtlich den Nerv der Zeit wie auch die vielen Fragen am Ende der Podiumsveranstaltung zeigten

Auf dem Podium diskutierten unter der Leitung von Professor Jan Harder, Chefarzt der II. Medizinischen Klinik am Klinikum Singen und Leiter des Krebszentrums Hegau-Bodensee (im Bild 2.v.r), Professor Roman Huber, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie mit Zusatzausbildung in Naturheilverfahren (Bildmitte), Joachim Auer, Diplom-Sportwissenschaftler (re außen), und Kunsttherapeutin Malgorzata Martin (2.v.li). Als weitere Experten wirkten mit Anne Sender, Gesundheits- und Krankenpflegerin im Krebszentrum und ausgebildete Aromatherapeutin (stehend), die Klinikclowns Galina und Elli Spirelli von der Onkologie des Klinikums Singen und Ulrich Trommsdorff, Vorsitzender und Gründer des Vereins Lachfalten, der Gesundheitsclowns in Krankenhäuser oder Altenheime vermittelt.

Der Eintrittserlös der WissensWert-Veranstaltung kommt der Aromapflege am Krebszentrum Hegau-Bodensee zugute. Sie ist ebenso wie die Maltherapie, die Klinikclowns oder das OnkoPlus Programm ausschließlich spendenfinanziert.

Bilder von der Veranstaltung finden Sie in unserer Rubrik Bildergalerie.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz