Presse (© Marco2811 - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Im Radolfzeller Klinikum ist VorLesezeit

26.11.2018

Neues Angebot in der Geriatrie erfreut die Patienten

Vorlesezeit im Klinikum Radolfzell: Die erste Lesestunde war gut besucht, auch Chefarzt Dr. Achim Gowin nahm daran teil (rechts außen). Für die Patienten war dies eine schöne Auszeit vom Klinikalltag, sie genossen die Geschichten des Vorlesers Eberhard Bölle. Bild: aj
Vorlesezeit im Klinikum Radolfzell: Die erste Lesestunde war gut besucht, auch Chefarzt Dr. Achim Gowin nahm daran teil (rechts außen). Für die Patienten war dies eine schöne Auszeit vom Klinikalltag, sie genossen die Geschichten des Vorlesers Eberhard Bölle. Bild: aj

(Radolfzell). Miteinander Geschichten anhören und darüber ins Gespräch kommen, das ermöglicht das neue Angebot „Vor-Lesezeit“ im Klinikum Radolfzell. Erstmals Ende November hatte die Klinikseelsorge vor Ort zu einer nachmittäglichen Lesestunde eingeladen und gut ein Dutzend Patienten nahmen das Angebot gerne an. Eberhard Bölle, ehrenamtlicher Seelsorger der Evangelischen Kirchengemeinde Böhringen, hatte dazu einen kleinen Band mit Kurzgeschichten dabei, die einluden, über sich und das Leben und die Beziehung zu Gott nachzudenken.

Gemeinsam mit seiner Frau Christel und dem hauptamtlichen Klinikseelsorger Christoph Labuhn bildet er das Leseteam, das zunächst einmal im Monat im Gruppenraum der Geriatrischen Station im vierten Obergeschoss vorliest. Am 13. Dezember wird er mit seiner Frau zusammen Märchen zu Gehör bringen.

Dr. Achim Gowin, Chefarzt der Geriatrie, nahm an der ersten Lesestunde auch teil und freute sich sichtlich, dass seine Idee bei der Seelsorge auf so fruchtbaren Boden fiel. „Schon lange habe ich mir außer den monatlichen Singstunden auch regelmäßige Lesestunden für unsere geriatrischen Patienten und alle anderen, die sich dafür interessieren, gewünscht. Ich bin Christoph Labuhn dankbar, dass er die Idee aufgegriffen und so wunderbar umgesetzt hat“.

Für die Patienten war es eine schöne Auszeit vom Klinikalltag. Sie nahmen das Angebot dankbar an und beteiligten sich gerne am Gedankenaustausch. Damit das Lesevergnügen noch größer wird, soll der Gruppenraum mit Hilfe des Fördervereins des Krankenhauses Radolfzell umgestaltet werden. Das Zentrum für Altersmedizin wird damit um einen weiteren Baustein reicher

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz