Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

"Uns ist die Umwelt nicht egal!"

09.09.2019

Akademie: "Fill the bottle Challenge" hat Gesundheitsverbund erfasst

Da kam ganz schön ´was zusammen: Sophie Korn, Michelle Rebiewski und Thalia Dreyer (alle drei in der OTA Ausbildung) sowie Denisa Tesic und Lena Krause, Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im zweiten Ausbildungsjahr, haben die aktuelle "fill the bottle" Challenge der Sozialen Medien angenommen und gezeigt, dass ihnen ihre Umwelt nicht egal ist (v.li.n.re). Bild: Cannivé
Da kam ganz schön ´was zusammen: Sophie Korn, Michelle Rebiewski und Thalia Dreyer (alle drei in der OTA Ausbildung) sowie Denisa Tesic und Lena Krause, Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im zweiten Ausbildungsjahr, haben die aktuelle "fill the bottle" Challenge der Sozialen Medien angenommen und gezeigt, dass ihnen ihre Umwelt nicht egal ist (v.li.n.re). Bild: Cannivé

(Singen). "Fill the bottle" heißt die aktuelle "Challenge" auf Youtube, die von einer französischen Studentin initiiert wurde und ausgehend von Paris den Weg über Freiburg nach Singen gefunden hat und den Kippen im öffentlichen Raum den Garaus machen will.

Die "Challenge" (= Herausforderung) hat auch die Akademie für Gesundheitsberufe angenommen. Die Akademie bietet im Rahmen der Ausbildung auch Rauch-Stopp-Kurse für die SchülerInnen an. Auf Initiative von Marko Cannivé, Lehrer für Pflegeberufe an der Krankenpflegeschule am Standort Singen, hatten sich am 26. und 27. August fünf Schülerinnen freiwillig in zwei Mittagpausen auf den Weg gemacht und sammelten Zigarettenkippen auf dem öffentlichen Gelände rund um die Schule im Verwaltungsgebäude ein - auf den geteerten Flächen und in den Grünanlagen. Sie füllten damit drei Flaschen!

Mit der lobenswerten Aktion soll das Bewusstsein für einen sensibleren Umgang mit der eigenen Umwelt geschärft werden. Zigarettenfilter sind mit Chemikalien angereichert und extrem robust. Es dauert etwa 10 bis 15 Jahre bis ein Filter auf natürlichem Weg verrottet ist. Die fünf Schülerinnen, drei in der OTA Ausbildung (Operationstechnische Assistenz), zwei im zweiten Ausbildungsjahr für Gesundheits- und Krankenpflege, hoffen, dass ihre Aktion Nachahmer findet und sich auch andere der "fill the bottle" Challenge stellen!

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz