Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Weihnachtsgrüße für die Patienten

19.12.2019

Im GLKN finden die traditionellen Weihnachtsrundgänge statt

Der Krankenhauschor Sisingas brachte das Klinikum Singen und Radolfzell mit schönen Weihnachtsliedern zum Klingen.
Der Krankenhauschor Sisingas brachte das Klinikum Singen und Radolfzell mit schönen Weihnachtsliedern zum Klingen.
Weihnachtsgrüße im Klinikum Singen für Patient Jürgen Klimas aus Radolfzell. Bild: aj
Weihnachtsgrüße im Klinikum Singen für Patient Jürgen Klimas aus Radolfzell. Bild: aj
Die Bewohner des Altenpflegeheims Engen - im Bild (v.l.n.r.) Edwin Jäger, Gerda Meßmer und Josef Zepf-  freuen sich über den "hohen" Besuch. Bild: aj
Die Bewohner des Altenpflegeheims Engen - im Bild (v.l.n.r.) Edwin Jäger, Gerda Meßmer und Josef Zepf- freuen sich über den "hohen" Besuch. Bild: aj

(Singen). Eine beliebte Tradition in den verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz sind die Weihnachtsrundgänge durch die einzelnen Häuser.

Den Auftakt machte am 18. Dezember das Hegau-Bodensee-Klinikum (HBK) Singen. Hier fand der Weihnachtsrundgang durch die Stationen und Patientenzimmer mit Oberbürgermeister Bernd Häusler, Geschäftsführer Peter Fischer, dem Ärztlichen Direktor Prof. Frank Hinder, den Chefärzten, den Oberärzten und Ärzten sowie Stationsleitungen der jeweilig besuchten Station (im Bild der Chefarzt der Gefäßchirurgie PD Dr. Tomas Pfeiffer mit den Dr. Monika Seidel und OA Dr. Jens-Uwe Clausing und Stationsleiterin der S01 Heike Tec), Bettina Hock als Vertreterin der Pflegedirektion, Christa Bartuschek und Wolfgang Müller als Vorsitzende und stellv. Vorsitzender des Betriebsrats und den Seelsorgern Christoph Labuhn und Waltraud Reichle ab 15.00 Uhr statt. Der Krankenhauschor begleitete den Rundgang musikalisch - sehr zur Freude der Patienten, aber auch der Besucher und Beschäftigten.

Den HBK Standort Engen, also die Bewohner des Altenheims und der Kurzzeitpflegeeinrichtung im ehemaligen Krankenhaus, besuchten am Vormittag des 19. Dezembers Geschäftsführer Peter Fischer und Verwaltungsleiter Peter Marschall (im Bild,  hintere Reihe links bzw. rechts im Bild) in Begleitung des Engeners Bürgermeisters Johannes Moser (nicht im Bild) und der Heimleitung, Patricia Bolte und Melanie Walter (Bildmitte, v.l.n.r.), und der Leiterin der Kurzzeitpflege Monika Wehr (nicht im Bild).

Die Patienten des Hegau-Bodensee-Klinikum Stühlingen bekamen am Nachmittag des 19. Dezember Besuch von den Bürgermeistern von Stühlingen und der umliegenden Gemeinden, von der Geschäftsführung sowie den Verantwortlichen vor Ort aus Medizin, Pflege und Verwaltung.

Der Weihnachtsrundgang mit Patientenbesuch am Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell findet 24. Dezember ab 11.00 statt. Mit dabei sind die Chefärzte und Leitende Ärzte des Hauses, die Pflegedirektion und die Seelsorge. Sie werden begleitet von Vertretern der Stadtpolitik und des Fördervereins sowie vom Krankenhauschor Singen.

Am Klinikum Konstanz machen sich der Oberbürgermeister, die Geschäftsführung, die Pflegedirektion und die Ärztlichen Direktoren am 24. Dezember ab 10.00 Uhr auf den Weg durch alle Stationen und alle Bereiche wo gearbeitet wird und bedanken sich bei den Beschäftigten für die im ausklingenden Jahr geleistete Arbeit.

Statt eines Rundgangs gibt es im Hegau-Jugendwerk immer am 24. Dezember um 14.30 Uhr eine gut besuchte Andacht für die Patienten, deren Angehörige und MitarbeiterInnen mit Pfarrer Stahlmann.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz