HEUTE: Konsil im Konzil

14. Okt 2019

Elftes „Konsil im Konzil“ beschäftigte sich am 14. Oktober mit dem Leben und dem Tod

(Konstanz). Bei der öffentlichen Vortragsreihe des Klinikums Konstanz „Konsil im Konzil“ geht es in der elften Veranstaltung am Montag, 14. Oktober, um 19.00 Uhr im oberen Saal des Konzilgebäudes um ganz besondere Themen. Zunächst zeigt das OP-Team was man sich im Klinikbereich von den Sicherheitsmaßnahmen und dem Fehlermanagement aus der Luftfahrt abgeschaut hat. „Bitte Einschlafen – Abflug im OP. Was die Medizin von der Luftfahrt gelernt hat“ ist das Thema von Dr. Christian Elbe, Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Senta Heyne, Leitende OP-Pflegekraft, und Chefarzt Dr. Thomas Kiefer von der Thoraxchirurgie und stv. Ärztlicher Direktor des Klinikums Konstanz.

Immer wieder kann auch die Behandlung im Krankenhaus nicht heilen, und dann gilt es die Menschen auf ihrem letzten Weg so gut wie möglich zu begleiten. Bei Bedarf stehen den Patienten und deren Angehörigen der Hospizverein zur Seite. Über „Keiner stirbt allein – würdiges Sterben im Krankenhaus“ sprechen Yvonne Krepp, Oberärztin der I. Medizinischen Klinik, und Petra Hinderer, Geschäftsführerin des Hospizvereins Konstanz.

Abschließend geht es ums Atmen – die Lunge versorgt uns auch unter schwierigen Bedingungen mit dem Lebenselixier Sauerstoff. Über das „Wunderwerk Lunge. Tief durchatmen – am See und auf dem Berg“ referiert Prof. Dr. Hans-Joachim Kabitz, Chefarzt der II. Medizinischen Klinik.

Durch das Programm führt Prof. Dr. Marcus Schuchmann, Chefarzt der I. Medizinischen Klinik und Ärztlicher Direktor des Klinikums Konstanz. Die Experten des Klinikums freuen sich wieder auf eine lebendige Diskussion mit den Zuhörern, gerne auch im Anschluss an die Vorträge bei einem kleinen Imbiss.

Der Eintritt ist frei, Patienten, deren Angehörige und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen.

Neue Besucherregelung

Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

im Zuge der Verschärfung der Corona-Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg gelten ab Montag, 14. Dezember 2020, zum Schutz der Patientinnen und Patienten und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neue Besucherregelungen in den Kliniken des Gesundheitsverbundes Landkreis Konstanz.

Besuche sind nur noch eingeschränkt und nur nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten.

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, teilen Sie dies an der Eingangskontrolle mit.

Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus. Das Tragen einer FFP2–Maske, auch im Krankenzimmer, ist ab sofort vorgeschrieben. Diese erhalten Sie beim Betreten des Hauses. Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik auch ihre Hände.

Das Betreten der Kliniken ist nur über die zentralen Haupteingänge gestattet.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus eindringlich um Verständnis und um strikte Einhaltung der Besucherregelung. Vielen Dank.

Ihre Krankenhausleitung

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.