Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

HBK Radolfzell: Patientenfürsprecher kümmern sich um das Patientenwohl

15.04.2019

Vier neue Ehrenamtliche haben im Klinikum Radolfzell ihr Amt aufgenommen

Geschäftsführer Peter Fischer (links) und der Ärztliche Direktor Radolfzell, Dr. Sebastian Jung (Mitte hinten), begrüßen die vier neuen Pientenfürsprecher im Radolfzeller Krankenhaus: (vordere Reihe, v.l.n.r.) Doris Beier, Joachim Strate, Hilde Wohlbold Scherbaum und (hinten rechts) Dr. Christian P. Kliver. Bild: Merk
Geschäftsführer Peter Fischer (links) und der Ärztliche Direktor Radolfzell, Dr. Sebastian Jung (Mitte hinten), begrüßen die vier neuen Pientenfürsprecher im Radolfzeller Krankenhaus: (vordere Reihe, v.l.n.r.) Doris Beier, Joachim Strate, Hilde Wohlbold Scherbaum und (hinten rechts) Dr. Christian P. Kliver. Bild: Merk

(Radolfzell). Im Radolfzeller Klinikum sind mit Doris Beier, Hilde Wohlbold Scherbaum, Dr. Christian P. Kliver und Joachim Strate vier neue Patientenfürsprecher im Einsatz. Am Montag, 8. April, wurden die vier durch GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer offiziell bestellt und der Presse vorgestellt.

Die PatientenfürsprecherInnen arbeiten ehrenamtlich, sie sind frei in ihren Handlungen und nehmen sich der Interessen der Patienten an. Vier Mal im Jahr findet ein Austausch mit der ärztlichen und pflegerischen Leitung statt. Ab diesem Jahr soll auch ein Austausch aller Patientenfürsprecher der Einrichtungen im GLKN stattfinden. 

Die Patientenfürsprecher werden eine Sprechstunde anbieten, wöchentlich wird abwechselnd je ein Ansprechpartner "Bereitschaft" haben und per Telefon erreichbar sein. Darüber hinaus werden die Patientenfürsprecher informellen Kontakt auf den Stationen suchen. Alle Kontaktinformationen werden demnächst in einem Flyer zur Verfügung stehen.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz