Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

GLKN verstärkt seine Neurologie

10.07.2019

Prof. Christoph Klötzsch wechselt vollständig in die Neurologische Abteilung des Hegau-Bodensee-Klinikums Singen

Die Oberärzte der Neurologie am Klinikum Singen mit ihrem neuen Kollegen Edward Obinna Ejiugwo (links außen): Dr. Mirko Friedrich (2.v.l.), Dr. Ruxandra Hermann und Chefarzt Prof. Dr. Christof Klötzsch (re außen). Bild: Jagode
Die Oberärzte der Neurologie am Klinikum Singen mit ihrem neuen Kollegen Edward Obinna Ejiugwo (links außen): Dr. Mirko Friedrich (2.v.l.), Dr. Ruxandra Hermann und Chefarzt Prof. Dr. Christof Klötzsch (re außen). Bild: Jagode

(Singen). Seit dem 1. Juli ist Prof. Dr. Christof Klötzsch ausschließlich als Chefarzt der Neurologischen Abteilung am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen tätig. Seit Juni 2002 hatte er zusätzlich auch die Akutabteilung der Kliniken Schmieder in Allensbach geleitet. Aufgrund des raschen Wachstums der neurologischen Abteilung in Singen in den letzten Jahren, entschloss er sich, sich nun ausschließlich auf die Tätigkeit in Singen zu konzentrieren. Hier ist der Aufbau einer Abteilung für Neuroradiologie geplant, mit dem Ziel der weiteren Verbesserung der Schlaganfallversorgung im gesamten Landkreis Konstanz. Im Klinikum Singen wird eine Regionale Stroke-Unit durch die Neurologische Klinik betrieben, das Klinikum Konstanz verfügt über eine lokale Schlaganfalleinheit unter Leitung der Medizinischen Klinik.

Gleichzeitig mit Prof. Klötzsch wechselte auch Oberarzt Mirko Friedrich von Allensbach nach Singen, der unter anderem die neurologische Konsiliarbetreuung des Krankenhauses Radolfzell übernommen hat. Inzwischen behandelt die neurologische Abteilung am GLKN-Standort Singen über 2000 stationäre Patienten pro Jahr. Prof. Dr. Klötzsch und seine Oberärzte Dr. Ruxandra Hermann, Dr. Mirko Friedrich und Edward Obinna Ejiugwo schätzen in Singen die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachdisziplinen, insbesondere der Inneren Medizin, der Intensivmedizin, der Gefäßchirurgie, der Neurochirurgie und der Radiologie, die es erlaubt uneingeschränkt das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen im Krankenhaus Singen zu behandeln.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz