GLKN: Standing ovations für das Verbundorchester

19. Nov 2019

Viel Applaus und Begeisterung bei den ersten öffentlichen Auftritten/ Fördervereine als Veranstalter

GLKN Verbundorchester

(Singen/ Konstanz). Die ersten beiden öffentlichen Konzerte des GLKN Verbundorchesters am vergangenen Wochenende, 16./ 17. November 2019, waren ein voller Erfolg. Mit einem abwechslungsreichen Programm von Haydn über Dvorak, Brahms, Elgar bis Schostakowitsch und viel Spaß am gemeinsamen Musizieren sorgte das Orchester unter der Leitung von Wolfram Lucke für große Begeisterung.

Das erste Konzert fand am Samstagabend in der Singener Herz-Jesu-Kirche statt. An die 200 Zuhörer, darunter auch etliche GLKN-Beschäftigte, ließen sich schwungvoll mitnehmen auf eine bunte musikalische Reise. Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler begrüßte zu diesem besonderen Konzertabend, lobte die Idee des musikalischen Integrationsprojektes, dankte allen Klinikbeschäftigten für ihre tagtägliche Arbeit zum Wohle der Bevölkerung und dankte dem Krankenhausförderverein, der einerseits das Konzert veranstaltet habe, andererseits stets für das "Plus" im Krankenhaus sorge, weil die Krankenkassen nur das medizinisch Nötigste bezahlen, aber für das Wohlfühlambiente oft kein Geld da sein. Da sei es gut, dass es den Förderverein gebe.

Ähnlich äußerte sich am Matinée-Konzert am Sonntag in der voll besetzten Magistrale des Neubaus des Konstanzer Klinikums Dr. Ewald Weißschedel, Vorsitzender des Freundeskreises des Konstanzer Klinikums, auch in Vertretung des Konstanzer OBs. Die Magistrale, in dem Fall das Erdgeschoss des Eingangsbereichs, bewies bei der ersten Veranstaltung dieser Art wie gut sie sich als Konzertraum eignet. Sie bot den rund 230 Zuhörern einen perfekten Rahmen für ein tolles Konzert.

Orchesterleiter Wolfram Lucke verstand es bei beiden Konzerten in seiner Moderation bestens in die Werke einzuführen. Wie viel Freude die mittlerweile 45 Musikerinnen und Musiker des Orchesters beim gemeinsamen Musizieren haben, war allen Beteiligten anzumerken - das ist sicherlich vor allem dem Orchesterleiter Wolfram Lucke, aber auch Konzertmeister Herbert Ruchti zu verdanken. Dafür an dieser Stelle ein großes Lob an Wolfram Lucke und Herbert Ruchti. Ihnen und allen Musikerinnen und Musikern des GLKN Verbundorchesters ein herzliches Dankeschön für Ihren Einsatz und für zwei tolle Konzertabende!

Bei beiden Konzerten gab es nicht nur einige Zugaben, sondern auch Standing Ovations und begeisterte Kommentare und Rückmeldungen. Das GLKN Orchester hat sich in die Herzen der Zuhörer gespielt!

Der Erlös der beiden Konzerte kam den Krankenhaus-Fördervereinen Singen und Konstanz zu Gute, im nächsten Jahr wird das GLKN- Orchester zu Gunsten der Fördervereine des Klinikums Radolfzell und des Hegau-Jugendwerks in Gailingen auftreten.

Für einige Konzertimpressionen vom Konzert in der Magistrale des Konstanzer Klinikums folgen Sie bitte diesem Link.
Das Bild oben stammt vom Auftritt des Orchesters in der Singener Herz-Jesu-Kirche. (Bilder Konstanz: Thomas Kiefer, Bild Singen: A.Jagode)

Aktuelle Besucherregelung

Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

unsere stationären Patienten freuen sich über Ihren Besuch. Das lässt die Corona-Verordnung des Landes auch zu. Um auf der sicheren Seite zu sein, halten wir im GLKN mit Blick auf die Urlaubszeit und der zu erwartenden Ausbreitung der hoch ansteckenden Delta-Variante des Corona-Virus an unserem bewährten und erprobten Hygienekonzept fest. Dies dient dem Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden.

Somit gilt in den Akutkliniken des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz weiterhin die 1-1-1 Regelung, die besagt: Pro Patient ist ein Besucher pro Tag erlaubt. In Ausnahmefällen können auch mehrere Personen auf Einladung des behandelnden Arztes zu Besuch kommen. Die genauen Besuchszeiten erfragen Sie bitte vor Ort.

Vom Besuch ausgeschlossen sind Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht.

Das Tragen einer FFP2–Maske, auch im Krankenzimmer, ist bei BesucherInnen weiterhin vorgeschrieben. Bitte bringen Sie eine geeignete FFP2-Maske selber mit (ohne Ausatemventil). In Einzelfällen können diese Masken bei der Eingangskontrolle gegen eine Gebühr erworben werden. Das gilt auch für ambulante Patienten sowie Patienten der Zentralen Notaufnahmen.

Besucher stationärer Patienten in unseren Kliniken haben auch weiterhin einen negativen Antigentest vorzuweisen - das gilt für den Innen- als auch für den Außenbereich. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Von der Testpflicht ausgenommen sind vollständig geimpfte oder genesene Personen. Hierüber ist ein geeigneter Nachweis zu erbringen (*).

Wenn Sie einen ambulanten Untersuchungs- oder Behandlungstermin oder einen Termin in einer Sprechstunde haben, teilen Sie dies an der Eingangskontrolle bitte mit.

Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik Ihre Hände. Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus.

Das Betreten der Kliniken ist nur über die zentralen Haupteingänge gestattet.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher um Verständnis und um Einhaltung der Besucherregelung.

Vielen Dank!
Ihre Krankenhausleitung

Stand: 02. Juli 2021

(*) Nachweis: Bei Geimpften: Impfnachweis (Gelbes Buch) oder Impfbescheinigung oder Digitaler Impfnachweis plus Identitätsausweis. Bei Genesenen: schriftlicher positiver PCR-Nachweis nicht älter als 6 Monate und nicht jünger 28 Tage plus Identitätsnachweis.

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.