Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Weihnachtsrundgänge erfreuen die Patienten

20.12.2018

Eine gute Tradition sind die persönlichen Weihnachtsgrüße für die Patienten in den HBK-Häusern

HBK Si Weihnachtsrundgang1
HBK Si Sisingas
APH Engen Weihnachtsrundgang

(Singen). Der Reigen der traditionellen Weihnachtsrundgänge durch die Häuser der Betriebsgesellschaft Hegau-Bodensee-Klinikum ist eröffnet.

Gestern besuchte der Singener Oberbürgermeister Bernd Häusler gemeinsam mit Geschäftsführer Peter Fischer, dem Ärztlichen Direktor Prof. Frank Hinder, den Klinikseelsorgern Waltraud Reichle und Christoph Labuhn und den beiden Betriebsräten Christa Bartuschek und Wolfgang Müller die Patienten des Klinikums Singen (Bild1). Rund 390 Patienten liegen derzeit noch im Krankenhaus. Sie freuten sich über den Besuch, die guten Wünsche und die kleinen Präsente. Start war in Begleitung von Chefarzt PD Dr. Tomas Pfeiffer und Dr. Monika Seidel in der Gefäßchirurgie im gelben Haus. Patientin Gisela Brunner aus Singen war über den Besuch erstaunt und erfreut zugleich. Sie empfand dies als nette Geste. Nach eigenem Bekunden fühlt sie sich in der Gefäßchirurgie bestens betreut und gut aufgehoben, sie hofft dennoch zu Weihnachten nach Hause zu dürfen.

Der Krankenhauschor Sisingas begleitete den Rundgang, der um 15 Uhr startete und bis ca. halb neun Uhr abends ging. Der Chor sorgte mit Lieddarbietungen auf den Fluren der verschiedenen Stationen für weihnachtliche Stimmung und zauberte manchem Patienten und Mitarbeiter ein Lächeln auf die Lippen. Eine schöne Tradition! (Bild2)

Am 20. Dezember standen am Vormittag die Besuche im Alten- und Pflegeheim Engen und auf der neuen Kurzzeitpflegestation an (Bild3). Der Engener Bürgermeister Johannes Moser, Geschäftsführer Peter Fischer, Gemeinderätin Erika Fritschi, Patricia Bolte, pflegerische Heimleitung, und Dominik Heizmann, administrative Heimleitung, erfreuten die Bewohner mit ihren Glückwünschen beim Rundgang im weihnachtlich liebevoll geschmückten Pflegeheim, das mit derzeit 50 Bewohnern nahe zu voll belegt ist. Auf der Kurzzeitpflege freuten sich Leiterin Monika Wehr und zwölf Bewohner über die persönlichen Weihnachtsgrüße. Im Bild genießen die Bewohnerinnen Elisabeth Kästle und Anneliese Jäger den Besuch.

Am Nachmittag ging die Reise nach Stühlingen, wo im dortigen Klinikum Geschäftsführer Peter Fischer auf Chefarzt Dr. Christian Saurer und das Standortführungsteam sowie auf die Bürgermeister von Stühlingen und den umliegenden Gemeinden traf. Traditionell am 24. Dezember besucht das Standortführungsteam des HBK Radolfzell gemeinsam mit Chefärzten, der Seelsorge und Vertretern der Stadt Radolfzell die Patienten des Radolfzeller Krankenhauses, um am Tag des Heiligen Abends persönliche Weihnachtsgrüße und Genesungswünsche zu überbringen.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz