Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 0180 6077312 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Leitung

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Chefarzt

PD Dr. med.

Niko Zantl

Facharzt für Urologie, FEBU,
Spezielle urologische Chirurgie

Kontakt

Klinik für Urologie und Kinderurologie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Sekretariat
Frau Intraschak

Tel: 07731 89-2900
Fax: 07731 89-2905
E-Mail

Klinik für Urologie und Kinderurologie

In der Klinik für Urologie und Kinderurologie des Hegau-Bodensee-Klinikums
wird unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Niko Zantl das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum der Urologie einschließlich da Vinci®-Operationssystem, konventioneller Laparoskopie, Laserbehandlung und Mikrochirurgie mit Ausnahme der Nierentransplantation angeboten.

Die Klinik verfügt über 40 Betten für Erwachsene. Darüber hinaus werden Kinder mit urologischen Erkrankungen in der Kinderklinik im Hause stationär betreut. Im Jahr 2015 wurden in der Urologie 2501 Patienten behandelt.

Wir kooperieren eng mit den Fachabteilungen des Hauses, der dem Hause angegliederten Praxis für Strahlentherapie und mit unseren niedergelassenen Kollegen. Das Prostatakarzinomzentrum Hegau-Bodensee ist seit Dezember 2008 von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert und wurde im März 2012 und 2015 mit guten Noten rezertifiziert.

Unsere Fortbildungen finden Sie hier, Veranstaltungen können Sie hier einsehen.

ACHTUNG!

Notfälle direkt über die urologische Ambulanz bzw. Notaufnahme.
Telefon 07731 89-2903 oder 89-0

Vorstationäre Aufnahme

Um Ihren stationären Aufenthalt gut vorzubereiten, bitten wir Sie vorab zu einem Termin, den Ihnen Ihr Urologe/Hausarzt mitteilt. Von ihm bekommen Sie ein Formular, das Sie bitte mit Ihrem Einweisungsschein, der Krankenkassenkarte, Ihrem Medikamentenplan sowie - wenn vorhanden - Befunde von CT- oder Röntgenuntersuchungen. Bitte nehmen Sie sich für den Termin ca. 4 Stunden Zeit.

Formular Vorstationäre Aufnahme

Ihr Weg zu uns

Herzlich Willkommen!

Um Ihnen den Aufenthalt bei uns von Anfang an möglichst angenehm zu machen, möchten wir Ihnen eine kleine Hilfe an die Hand geben, die die Abläufe bis zur OP besser nachvollziehbar machen soll.

In der Regel hatten Sie bereits Kontakt mit einem niedergelassenen Urologen in der Praxis. Dieser hat Sie zur weiteren ambulanten oder stationären Behandlung an uns überwiesen.

In unserem Sekretariat erhalten Sie einen Termin zur prästationären Aufnahme. Dieser Termin liegt in der Regel ca. 1 Woche vor dem stationären Aufnahme-, bzw. OP-Termin. Bei der prästationären Aufnahme kommen Sie zur vereinbarten Uhrzeit auf die Station 32 (Hauptaufzug - 3. Stock - dann nach rechts und der Beschilderung "Prästationäre Aufnahme" folgen). Hier finden Sie einen Wartebereich und das Aufnahmezimmer der Arzthelferin. Diese wird zunächst eine Blutentnahme durchführen, die Patientenakte anlegen und die krankheitsbezogenen Unterlagen auf Vollständigkeit prüfen. Im Anschluss erfolgt das Aufnahme- und Aufklärungsgespräch mit evtl. weiteren Untersuchungen durch einen urologischen Assistenz-/Facharzt. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Fragen, Sorgen und Wünsche ausführlich zu besprechen. Scheuen Sie sich nicht, hier alles anzusprechen. Der zuständige Aufnahmearzt ist an diesem Tag nur für die prästationäre Patientenaufnahme eingeteilt und wird sich ausführlich um Ihre Anliegen kümmern. Des Weiteren wird bei diesem Termin ggf. ein EKG durchgeführt und das Narkosegespräch mit dem Narkosearzt stattfinden.

Für die prästationäre Aufnahme sollten Sie ca. 2-3 Stunden Zeit einplanen. Sie müssen zu diesem Termin nicht nüchtern erscheinen!

Nehmen Sie sich also gerne etwas zu Trinken oder eine Kleinigkeit zu Essen mit.
Am vereinbarten OP-Tag kommen Sie nüchtern zur vereinbarten Uhrzeit (wird bei der prästationären Aufnahme festgelegt) über die Pforte auf die zugewiesene Station. Hier werden Sie von den Stationsschwestern und -pflegern empfangen und für die OP vorbereitet. Da es zu kurzfristigen Änderungen im OP-Plan aufgrund von Notfällen kommen kann, sind Wartezeiten hier nicht gänzlich ausgeschlossen. Trotzdem ist es uns immer ein sehr großes Anliegen, vereinbarte Termine einzuhalten.
Der Termin zur prästationären Aufnahme bedeutet für Sie zwar einen Mehraufwand. Allerdings haben Sie hier auch die Möglichkeit, für ein ausführliches Gespräch in aller Ruhe. Zudem haben wir bei diesem Termin die Möglichkeit, ggf. noch nötige Zusatzuntersuchungen in die Wege zu leiten oder fehlende Dokumente bis zur OP zu besorgen.

Zu einem zügigen und reibungslosen Ablauf können Sie beitragen, indem Sie zur prästationären Aufnahme medizinische Unterlagen (z.B. Arztbriefe, Röntgenbilder, aktuelle Medikamentenliste usw.) mitbringen. Die Versichertenkarte und eine Überweisung vom niedergelassenen Urologen werden von uns benötigt um die Patientenakte anzulegen. Sollten Sie sich aufgrund wesentlicher Nebenerkrankungen bei anderer Ärzten in Behandlung befinden bitten wir Sie auch hier die aktuellsten Briefe und Untersuchungsbefunde mitzubringen.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne unser Sekretariat unter der Telefonnummer 07731 89-2900 zur Verfügung!

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz