Schnelle Hilfe beim Brustschmerz

23. Nov 2012

Hegau-Bodensee-Klinikum als „Chest Pain Unit“ zertifiziert

(Singen). Beim Herzinfarkt zählt jede Minute. Tritt ein akuter Brustschmerz länger als zehn Minuten auf, dann kann der Notruf lebensrettend sein. Doch ist jeder Brustschmerz (englisch „chest pain“) ein Anzeichen für einen Infarkt? Oder handelt es sich um eine Lungenembolie, den Einriss einer Hauptschlagader oder um eine Blutdruckkrise? Alle vier Krankheitsbilder können sich gleich präsentieren, weiß der Kardiologe Dr. Marc Kollum, Chefarzt der I. Medizinischen Klinik am Singener Krankenhaus. Eine schnelle standardisierte Abklärung ist deshalb erforderlich, um eine erfolgreiche Behandlung des Patienten einleiten zu können. 


Je besser ein Krankenhaus personell, strukturell und technisch aufgestellt, desto besser für den Patienten. Im Singener Krankenhaus stimmen die Voraussetzungen und deshalb wurde es nun als Brustschmerzeinheit (= Chest Pain Unit) durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung zertifiziert. Einheitliche Qualitätsstandards sollen die Versorgung der Patienten sichern und so Leben retten. Die Anforderungen sind hoch und so freut sich das Team rund um Chefarzt Kollum, die strengen Qualitätskriterien als Voraussetzung für die Zertifizierung erfüllen zu können. Das Hegau-Bodensee-Klinikum wurde ganz aktuell als „Chest Pain Unit“ zertifiziert.


Für den Patienten bedeutet dies, wird er mit akutem Brustschmerz in die Notfallambulanz gebracht, erfolgt nach genauen, engen zeitlichen Vorgaben die Diagnose und die Einleitung der Therapie. Das erfordert, dass rund um die Uhr an sieben Tage der Woche die notwendigen Fachleute, also interventionell tätige Kardiologen, jederzeit verfügbar sind. Im Singener Krankenhaus gibt es diese geforderten vier Spezialisten zuzüglich zum Chefarzt. Die ständige Bereitschaft und die schnelle Abklärung bedeutet für den Patient, dass Folgeschäden verhindert werden und somit seine Lebensqualität erhalten werden kann. Für Chefarzt Dr. Kollum und sein Team ist dies ein Anliegen und zugleich eine Verpflichtung, die sie mit der Zertifizierung gerne eingehen.


Mit der zertifizierten „Chest pain unit“ verschwindet ein weiterer weißer Fleck in der medizinischen Versorgung auf der Landkreiskarte. Die nächsten zertifizierten Einheiten befinden sich in Freiburg, Bad Krozingen, Vilingen-Schwenningen oder in Tübingen. (2300 Zeichen inklusive Leerzeichen)

Sie sind jederzeit für die Patienten da: Das Herzkatheter-Team des Singener Krankenhauses rund um Chefarzt Dr. Marc Kollum. Hier zeigen sie stolz die frisch eingetroffene Zertifizierungsurkunde. Bild: aj

Neue Besucherregelung ab 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
ab Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.