Geborgenheit in schwerer Stunde

09. Dez 2011

Krankenhausförderverein will der Frauenklinik einen großen Wunsch ermöglichen

(Singen). Abschied nehmen fällt schwer – besonders dann, wenn es sich dabei um das eigene, sogar noch ungeborene Kind handelt. In der Frauenklinik Singen werden auch schwangere Frauen betreut, deren Schwangerschaft unglücklich verlaufen ist. Dies kann eine Fehlgeburt am Anfang der Schwangerschaft sein oder auch der Tod eines Kindes im Mutterleib im späteren Verlauf der Schwangerschaft.

Der Verlust eines ungeborenen Kindes ist gesellschaftlich immer noch ein Tabu, die wenigsten Frauen und ihre Partner reden offen darüber. Und so ist das Thema in der Gesellschaft wenig präsent. Doch statistisch gesehen erlebt jede zweite Frau weltweit mindestens einmal in ihrem Leben eine Fehlgeburt. Dementsprechend häufig, nämlich über 100 Mal jährlich, werden in der Singener Frauenklinik Frauen medizinisch versorgt, die den Verlust ihres ungeborenen Kindes erleiden mussten. Darunter sind immer wieder auch Frauen, die ihr Kind unmittelbar vor der erwarteten Geburt verlieren.

Um der besonders belastenden seelischen Situation dieser Frauen gerecht zu werden, hegt das Team der Singener Frauenklinik schon lange den Wunsch nach einem separaten, liebevoll eingerichteten und familienfreundlichen Patientenzimmer, welches den besonderen Bedürfnissen in einer solchen Situation gerecht wird und Geborgenheit ausstrahlt. Geplant ist ein Zimmer mit einem Einzelbett, mit beruhigenden Farben an den Wänden und gedämpften Licht, mit bequemen Sitzgelegenheiten, geeignet für längere Gespräche oder einfach nur für das Zusammensein, und die Möglichkeit eines Zustellbetts, falls die Frau ihren Partner rund um die Uhr bei sich haben will.

Derzeit laufen Umbauarbeiten im Hegau-Bodensee-Klinikum Singen. Um der ab Sommer 2012 geplanten psychosomatischen Abteilung Räumlichkeiten zu schaffen, soll die derzeitige Frauenstation vom dritten in den zweiten Stock verlegt werden. Die jetzige Umbauphase bietet die beste Gelegenheit, ein solches Familienzimmer ohne größeren logistischen Aufwand zu errichten – der Raum dafür wäre da.
Da die finanziellen Mittel für den Umbau vom Land stammen und zweckgebunden für die neue psychosomatische Abteilung zu verwenden sind, muss das geplante „Sonderzimmer“ für die Frauenstation anderweitig finanziert werden. Die Singener Frauenklinik freut sich deshalb sehr, dass der Krankenhausförderverein das Projekt mit seiner diesjährigen Weihnachtsspendenaktion unterstützen will.


Wenn Sie dem Förderverein dabei helfen wollen, dieses besondere Rückzugszimmer in der Frauenklinik zu finanzieren, spenden Sie bitte auf das Spendenkonto des Krankenhausfördervereins Singen bei der Sparkasse Singen-Radolfzell, Blz 692 500 35, Kto Nr. 30 53 006, Stichwort „Abschiedszimmer“.


Neue Besucherregelung ab 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
ab Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.