Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-3110

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Zertifiziertes Onkologisches Zentrum
Certified Oncology Centre
Zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum
Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Zertifiziertes Prostatakrebszentrum

Krebszentrum
Hegau-Bodensee
 

Leiter:
Prof. Dr. med. Jan Harder

Koordination:
Anja Dürr-Pucher

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Tel: 07731 89-1304
Fax: 07731 89-2765

E-Mail


Zertifikat des Onkologischen Zentrums Hegau-Bodensee

Veranstaltungen

 
 
 
 
  • Perioperative Herzinsuffizienz 

    Klinikum Konstanz 14.10.2014

    Termin: 14.10.2014, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Die Fortbildung ist mit 2 Punkten zertifiziert!
    Ort:Deutsches Rotes Kreuz, Luisenstr. 1, Konstanz, Großer Lehrsaal
    Ansprechpartner:Prof. Dr. Wolfgang A. Krüger

    Perioperative Herzinsuffizienz
    PD Dr. E. Kilger, Oberarzt und Leiter der Kardioanästhesie
    Klinik für Anästhesiologie, Klinik Augustinum München

     
  • Vortrag: "Schilddrüsenerkrankungen - differenziert betrachtet und behandelt"?" 

    HBK Radolfzell 15.10.2014

    Termin: 15.10.2014, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Ort:Seminarraum im HBK Radolfzell
    Eintrittspreis:Der Eintrit ist frei!

    Vortrag im Rahmen des "Arzt-Patienten-Forum Radolfzell" von Dr. med. Martin Schnell, Leitender Arzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am HBK Radolfzell. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit einer anregenden Diskussion!

     
  • Arztfortbildung: Bronchialkarzinom 2014 Diagnostik und Therapie – aktueller Stand  

    Klinikum Konstanz 15.10.2014

    Termin: 15.10.2014, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Fortbildung des Lungenzentrums Bodensee, Ansprechpartner:Chefarzt Dr. Thomas Kiefer, PD Dr. Hans Joachim Kabitz


    Ort:Ort:Terracotta, Luisenstr. 9 (neben Klinikum)
    Ansprechpartner:Chefärzte Dr. Th. Kiefer und, PD Dr. Kabitz, Tel. 07531/801-1901. Eine Anmeldung ist erwünscht.
    Eintrittspreis:Ohne Gebühr

    Vortragsthemen:
    • Endobronchialer Ultraschall (EBUS): wie kommen wir an die Lymphknoten (PD Dr. H.-J. Kabitz)
    • PET-CT: wer? wann? wie? warum? (Dr. B. Kläsner)
    • Chirurgische Therapieoptionen: minimalinvasive onkologische Resektion (Dr. Th. Kiefer)
    • Medikamentöse Therapieoptionen: Ist die Chemotherapie noch zeitgemäß? (PD Dr. M. Steins)


     
  • Arztfortbildung: Bronchialkarzinom 2014 Diagnostik und Therapie – aktueller Stand 

    Klinikum Konstanz 15.10.2014

    Termin: 15.10.2014, 20:00 Uhr
    Fortbildung des Lungenzentrums Bodensee, die Ansprechpartner sind die Chefärzte Dr. Th. Kiefer und, PD Dr. Kabitz, Tel. 07531/801-1901. Eine Anmeldung ist erwünscht.
    Ort:Terracotta, Luisenstr. 9 (neben Klinikum)
    Ansprechpartner:Chefarzt Dr. Thomas Kiefer, PD Dr. Hans Joachim Kabitz
    Eintrittspreis:kostenlos

    Vortragsthemen:
    • Endobronchialer Ultraschall (EBUS): wie kommen wir an die Lymphknoten (PD Dr. H.-J. Kabitz)
    • PET-CT: wer? wann? wie? warum? (Dr. B. Kläsner)
    • Chirurgische Therapieoptionen: minimalinvasive onkologische Resektion (Dr. Th. Kiefer)
    • Medikamentöse Therapieoptionen: Ist die Chemotherapie noch zeitgemäß? (PD Dr. M. Steins)
     

     
  • 166. Klinisch-Pathologische Konferenz 

    Klinikum Konstanz 16.10.2014

    Termin: 16.10.2014, 19:00 Uhr
    Für die Veranstaltungen werden von der Landesärztekammer 3 Fortbildungspunkte vergeben.
    Ort:Hörsaal der alten Frauenklinik (Verwaltungsgebäude)

    166. Klinisch-Pathologische Konferenz am Klinikum Konstanz



    TOP 1: Infektiöse
    Pneumonie

    TOP 2:
    Raumforderungen Nieren

    TOP
    3: Lungentumor

     
  • Bodensee‐Symposium Meersburg 

    Klinikum Konstanz 18.10.2014

    Termin: 18.10.2014
    Weitere Informationen: www.luecke‐kongresse.de
    Ort:Schloss Meersburg, Spiegelsaal
    Ansprechpartner:Prof. Dr. Wolfgang A. Krüger
    Eintrittspreis:Kostenpflichtig - Anmeldung erforderlich!

    Bodensee‐Symposium Meersburg
    In Zusammenarbeit mit den anästhesiologischen Kliniken in Friedrichshafen, Sigmaringen, Singen, Tettnang und Tuttlingen


    Themen:
    ‐ Update Schmerztherapie
    ‐ Anästhesie/Kardiologie
    ‐ Akutes Nierenversagen in der Intensivmedizin

     
  • 10. bundesweiter Gefäßtag am HBK Singen 

    HBK Singen 18.10.2014

    Termin: 18.10.2014, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Veranstalter: Klinik für Gefäßchirurgie – vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie (Hegau-Bodensee-Klinikum Singen/Klinikum Konstanz)
    Von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin anerkanntes Gefäßzentrum, Chefarzt PD Dr. med. Tomas Pfeiffer
    Ort:Großer Turmsaal (Hauptgebäude)
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    10. bundesweiter Gefäßtag am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen


    Die Gefäßmedizin nimmt in der Gesundheitsversorgung einen immer größeren Raum ein. Dieser Entwicklung haben wir im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz Rechnung getragen. Die Klinik für Gefäßchirurgie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen und Radolfzell und am Klinikum Konstanz sind nun eine organisatorische Einheit. Damit sind wir in der
    Lage, Ihnen an drei Standorten im Landkreis eine gefäßchirurgische Versorgung mit höchster Kompetenz anbieten zu können.

    Anlässlich des diesjährigen, von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie zum 10. Mal ausgerufenen Gefäßtags laden wir Sie am 18. Oktober nach Singen ein.

    Wir bieten Ihnen neben Schwerpunktvorträgen kostenlose Vorsorgeuntersuchungen Ihrer Gefäße an.
    Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, gesundheitliche Fragen mit Fachleuten persönlich zu besprechen.
    Das Team der Gefäßchirurgie freut sich auf Ihr Kommen.


    Programm:

    • Begrüßung durch Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Peter Fischer
    • Fokus Halsschlagader: Wie können Schlaganfälle verhindert werden
      (PD Dr. med. Tomas Pfeiffer)
    • Fokus Varikosis: Ist das offene Bein eine schicksalhafte Erkrankung?
      (Dr. med. Stephan Mildner/Bernhard Biermaier)
    • Gesprächsmöglichkeiten mit Fachleuten
    • Vorsorgeuntersuchung: Farbduplex-Ultraschall der Halsschlagadern
      Sonographiegerät 1: B. Biermaier/Dr. S. Mildner
      Sonographiegerät 2: S. Haj/Dr. R. Schneider
      Sonographiegerät 3: Dr. L. Soehl
    • Messung von Blutdruck und Blutzucker
    • Gesunder Imbiss
     
  • Arztfortbildung "Praktische Diabetologie" 

    HBK Radolfzell 22.10.2014

    Termin: 22.10.2014, 15:00 Uhr - 18:15 Uhr
    Für die Veranstaltung sind bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg 4 Fortbildungspunkten beantragt.
    Sie ist als Nachweis der jährlichen Pflichtfortbildung für DMP-Ärzte geeignet (D.m. Typ 2, KHK, COPD).
    Ort:Seminarraum im HBK Radolfzell
    Ansprechpartner:Dr. Wolf-Rüdiger Klare
    Eintrittspreis:Ein Kostenbeitrag von € 10,-- wird vor Ort erhoben!

    Einladung zur ärztlichen Fortbildungsveranstaltung „Praktische Diabetologie“
    am Mittwoch, den 22.10.2014, von 15:00 Uhr bis 18:15 Uhr, im Seminarraum des Hegau-Bodensee-Klinikums Radolfzell

    Programm

    15:00 - 16.00 Uhr
    Behandlung der exazerbierten COPD – einfacher als gedacht? Wann ambulant, wann stationär?
    Wie funktioniert Raucherentwöhnung? (H.-J. Kabitz, angefragt)
    16:00 - 16:30 Uhr
    Diabetisches Fußsyndrom - Fallbeispiele (B.Biermaier, A. Kühnle)
    16:30 - 16:45 Uhr
    Kaffeepause
    16:45 - 17:30 Uhr
    Vom HbA1c zum Gesamtrisiko (T.Uebel,Ittlingen)
    17:30 - 18:15 Uhr
    Ursachen und Lösungen von Stoffwechselentgleisungen – (Klare,Kühnle)

    Referenten:
    Berhard Biermaier, Gefäßchirurg, Leitender Oberarzt Klinik für Klinik für Gefäßchirurgie
    – vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie Singen/Radolzfell
    PD Dr. med. Hans-Joachim Kabitz, Internist/Pneumologe, Chefarzt Medizinische Klinik II Klinikum Konstanz
    Dr. med. Wolf-Rüdiger Klare, Internist/Diabetologe, Chefarzt Klinik für Innere Medizin, Leiter Diabeteszentrum am HBK Radolfzell
    Dr. med. Angelika Kühnle, Internistin/Diabetologin DDG, Oberärztin Diabeteszentrum Hegau-Bodensee am HBK Radolfzell
    Dr. med. Till Uebel, Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Ittlingen/Neckargemünd, Akademische Lehrpraxis der Universität Heidelberg, Mitautor der Nationalen Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes

     
  • Vortrag: Das Dilemma des Arztes in der Hochleistungsmedizin - klinische Ethik im Gesundheitswesen 

    Klinikum Konstanz 29.10.2014

    Termin: 29.10.2014, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
    Veranstalter: Arbeitskreis Ethik am Klinikum Konstanz und Freundeskreis des Klinikums Konstanz.


    Ort:Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei.

    Unsere Hochleistungsmedizin bietet unglaubliche Möglichkeiten der Behandlung schwerer Erkrankungen und Verletzungen.
    Nicht immer ist Maximalmedizin angemessen, sei es aufgrund persönlicher Gründe des Patienten, sei es auf Grund einer fraglichen Prognose bezüglich der zu erwartenden Lebensqualität des Betroffenen.

    In der Veranstaltung werden anhand einer konkreten Fallkonstellation die medizinischen, juristischen und theologischen Rahmenbedingungen beleuchtet, unter denen in unseren Kliniken tagtäglich Entscheidungen über Leben und Tod getroffen werden müssen.

    Referenten:
    •    Prof. Dr. med Wolfgang Krüger, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin, Vorsitzender des Arbeitskreises Ethik
    •    Dr. med. Andrej Michalsen, M.P.H./Univ. of Texas, Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Waldburg-Zeil-Kliniken Tettnang, externes Mitglied des Arbeitskreises Ethik am Klinikum Konstanz
    •    Dr. jur. Tatjana Wolf, Fachanwältin für Medizinrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht
    •    Angela Kirchgässner, Notfallseelsorgerin der Intensivstation des Klinikums Konstanz

     
  • Treff der SHG Darm: Anthroposophische Medizin - Was kann sie leisten? 

    Klinikum Konstanz 03.11.2014

    Termin: 03.11.2014, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
    Monatliches Treffen der Selbsthilfegruppe "Menschen mit Darmerkrankungen". Der Treff steht allen Menschen mit Darmerkrankungen offen, die Teilnahme ist kostenlos. Auch Neulinge sind willkommen.
    Ort:Bistro Nova
    Eintrittspreis:kostenlos

    Referent: Dr. Heisenberg

     
  • Konstanzer Beatmungssymposium 

    Klinikum Konstanz 08.11.2014

    Termin: 08.11.2014, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
    Ort:Konzil Konstanz, Hafenstraße 2 78462 Konstanz
    Ansprechpartner:Tatjana Bingel (Heinen + Löwenstein Medizintechnik)

    Konstanzer Beatmungssymposium


    Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Pflegekräfte mit Erfahrung in der maschinellen Beatmung.

    Wissenschaftliche Leitung. PD Dr. med. H.-J. Kabitz und Prof. Dr. W. Krüger



    „Wenn wir nicht zusammenarbeiten, werden wir für unsere Probleme keine
    Lösung finden.“ – wer würde es wagen, dieser Weisheit des 14. Dalai
    Lama zu widersprechen? Gleichwohl verkennen wir in unserem komplexen
    medizinischen Alltag im Umgang mit unseren beatmeten Patienten nur allzu
    oft, dass einzelne Professionen oder Disziplinen alleine machtlos sind,
    um nachhaltige strukturelle, organisatorische und qualitative
    Verbesserungen schaffen zu können. Machen wir uns nichts vor – die
    Probleme sind mannigfal- tig: beginnend bei einer fehlenden „gemeinsamen
    Sprache“ und dem Krankheitsverständnis, über unzureichendes
    Fachwissen und unscharf definierte Schnittstellen. Last but not least
    verkomplizieren Defizite in der Personalführung sowie im
    Konfliktmanagement, die ihres Charakters nach, ohnehin äußerst komplexe
    Beatmungsmedizin. Wir laden Sie herzlich ein, zusammen mit uns zu
    arbeiten um mögliche Lösungsansätze kennenzulernen und zukünftig
    anwenden zu können um als Team die Versorgung unserer beatmeten
    Patienten

    verbessern zu können.



    Veranstaltungsort: Konzil Konstanz Hafenstraße 2 78462 Konstanz

    Veranstaltungsorganisation: Heinen + Löwenstein Medizintechnik

    Ansprechpartner:Tatjana Bingel (Heinen + Löwenstein Medizintechnik) 

     
  • Möglichkeiten und Grenzen der Thoraxsonografie 

    Klinikum Konstanz 11.11.2014

    Termin: 11.11.2014, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Die Fortbildung ist mit 2 Punkten zertifiziert!
    Ort:Deutsches Rotes Kreuz, Luisenstr. 1, Konstanz, Großer Lehrsaal
    Ansprechpartner:Prof. Dr. Wolfgang A. Krüger

    Möglichkeiten und Grenzen der Thoraxsonografie
    Dr. W. Blank, Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik I
    Klinikum am Steinenberg Reutlingen

     
  • Vortrag: Wenn die Luft ausgeht – über Krankheiten der Lunge und ihre Therapien  

    HBK Singen 13.11.2014

    Termin: 13.11.2014, 18:30 Uhr
    Ort:Großer Turmsaal
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    Wie entstehen chronische Lungenerkrankungen? Welche Symptome sind Alarmsignale? Wie bleibt die Lunge lange gesund? PD Dr. Hans-Joachim Kabitz, Chefarzt der II. Medizinischen Klinik am Klinikum Konstanz, spricht am 13. November um 18:30 Uhr in Singen über Lungenerkrankungen wie COPD, Asthma und Lungenkrebs. Kabitz Spezialgebiet ist die Pneumologie, er befasst sich mit der Prophylaxe, Erkennung und konservativen sowie interventionellen Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, der Lunge, dem Brustkorb und Rippenfell wie auch der Atemmuskulatur


    Seit Jahrzehnten steigt weltweit die Anzahl der Lungenkranken: Die verschiedenen Lungenerkrankungen zählen mittlerweile zu den häufigsten Krankheiten bei Kindern sowie Erwachsenen. Zusammengenommen sind sie nach Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs die dritthäufigste Todesursache. Häufig leidet die Lunge lange unbemerkt, Symptome wie Kurzatmigkeit oder morgendlicher Husten werden oftmals nicht ernst genommen. Hat sich das Lungengewebe erst mal krankhaft verändert, kann dies nicht mehr rückgängig gemacht werden.


    Auf was man achten sollte, welches die wichtigsten Lungenkrankheiten sind und wie sie behandelt werden, erklärt PD Dr. Hans-Joachim Kabitz im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Arzt-Patienten-Forum. Der Vortrag beginnt um 18:30 Uhr und findet m Turmsaal des Hegau-Bodensee-Klinikums Singen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Experten zu stellen. 

     
  • Vortrag: "Patientenverfügung" 

    HBK Radolfzell 19.11.2014

    Termin: 19.11.2014, 19:00 Uhr
    Ort:Seminarraum im HBK Radolfzell
    Eintrittspreis:Der Eintrit ist frei!

    Vortrag im Rahmen des "Arzt-Patienten-Forum Radolfzell" von Dr. med. Alexander Thoma, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie am HBK Radolfzell. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit einer anregenden Diskussion!

     
  • Ausstellung „Die Malerei mit Licht" von Debora Böniger 

    22.11.2014

    Termin: 22.11.2014, 10:00 Uhr
    Die Ausstellung ist geöffnet von Montag bis Freitag, 7:00 - 17:00 Uhr, und Samstag/Feiertag von 9:30 - 14:30 Uhr. Sonntags geschlossen.
    Ort: Junge Galerie im Hegau-Jugendwerk Gailingen
    Eintrittspreis: Der Eintritt ist frei!
    Die Malerei mit Licht (Debora Böniger, Zürich)

    In der Zeit vom 22. November 2014 bis zum 20. Januar 2015 zeigt die junge Galerie Fotografien der Züricher Kunsttherapeutin und Sonderschullehrerin Debora Böniger. Die Bilder entstanden in einem Projekt mit Jugendlichen aus dem Hegau-Jugendwerk, indem sie mit Lichtquellen Figuren und Symbole in die Luft malten. Die fotografische Technik nutzt Langzeitbelichtungen bei Dunkelheit oder in einem abgedunkelten Raum. Durch Bewegung einer oder mehreren Lichtquellen entstanden so Fotografien von einer Wirklichkeit, die so nie zu sehen war.

    Debora Böniger arbeitet am liebsten in künstlerischen Projekten mit Jugendlichen. Die dabei oft spontan entstandenen Werke brauchen in ihren Augen keine weiteren Bearbeitungen. Die Kunstwerke entstehen aus dem Moment heraus. Während eines Praktikums in der Kunstwerkstatt des Hegau-Jugendwerks im Frühjahr 2014 initiierte sie das Projekt „Light Painting“. Jeweils am Montagabend ab 19 Uhr trafen sich all die Rehabilitanden des Hegau-Jugendwerks, die Lust und Zeit hatten, um mit Licht zu malen und dies mit Langzeitbelichtungen in Fotos festzuhalten. Kreative und auch anrührende Ideen und Momente entstanden aus der Gruppendynamik heraus.

    Die Bilder können einerseits als ästhetische Farbkompositionen erlebt werden oder aber als Text im eigentlichen Sinne des Wortes gelesen werden. „Synästhesie“ ist ein wichtiges Schlüsselwort. Das griechische Wort „syn“ bedeutet zusammen und „Aisthesis“ ist die Empfindung. Synästhesie“ ist die Kopplung zweier oder mehrerer physisch getrennter Bereiche der Wahrnehmung. Ungefähr 10 % aller Menschen erleben Wahrnehmungen derart verknüpft. Bei Synästheten löst ein Sinnesreiz einer Sinnesmodalität eine zusätzliche „Wahrnehmung“ in mindestens einer anderen Sinnesmodalität aus. Das bedeutet, dass beispielsweise Töne (einem) über die Haut „streichen“ und als Tast- oder Farbempfindungen wahrgenommen werden, Geschmacksempfindungen als geometrische Formen erlebt werden oder Klänge eine Geschmacksempfindung auslösen. Einige Synästheten nehmen Buchstaben oder Zahlen farbig wahr und bei anderen reicht die gedankliche Visualisierung einer Zahl aus, um eine Farbgebung auszulösen.
    Madeleine Felber hat 1987 ein eigenes Farbalphabet, den emef-farbcode entwickelt, wobei sie jedem Sprachlaut einen Farbton zuordnet. Damit übersetzt sie Wörter, Gedichte und Texte in konstruktive Bildkompositionen (Farbanordnungen). Diese werden zum Teil am PC zu „Klangbildern“ transformiert. Vielfältig spielt sie mit viel Kreativität auf der Klaviatur eines erweiterten Gestaltungsraumes zwischen Schrift und Bild einerseits und dem, was dies eben auch ist, nämlich Farbe, Rhythmus und Klang.

    Die Ausstellung, die nicht nur im Vorbeigehen zu würdigen ist, lädt ein zum Verweilen, zum Entziffern und Entdecken. Versuchen Sie den Schritt in den Raum einer erweiterten Art des Wahrnehmens und Gestaltens.
     
  • Update: Aktuelle Leitlinien ACS 

    Klinikum Konstanz 25.11.2014

    Termin: 25.11.2014, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Die Fortbildung ist mit 2 Punkten zertifiziert!
    Ort:Deutsches Rotes Kreuz, Luisenstr. 1, Konstanz, Großer Lehrsaal
    Ansprechpartner:Prof. Dr. Wolfgang A. Krüger

    Update: Aktuelle Leitlinien ACS
    Dr. F. Hamann, Oberarzt der II. Medizinischen Klinik
    Klinikum Konstanz

     
  • Pneumologie - Klinik Konstanz öffnet die Pforten 

    Klinikum Konstanz 26.11.2014

    Termin: 26.11.2014, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Verbindliche Anmeldung per Fax an Fax-Nr.: 07732 945632

    Die Zertifizierung durch die LÄKBW wurde beantragt.
    Ort:Innere Medizin, Ebene G
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    Veranstaltung für niedergelassen Ärzte!


    Sehr geehrte Damen und Herren, eine enge Zusammenarbeit zwischen Klinikärzten und niedergelassenen Internisten
    ist von hoher Bedeutung. Deswegen freut es uns sehr , daß sich Chefarzt PD Dr. med. Hans-Joachim Kabitz bereit erklärt
    hat, Ihnen seine neue Pneumologische Abteilung vorzustellen. Hiermit laden wir Sie recht herzlich im Namen von Dr. Weisschedel zu dieser Fortbildung des Internistischen Ärztekreis Konstanz ein.´Wir würden uns sehr freuen, Sie am 26.11.2014, um 20 Uhr, in der Klinik auf der Ebene G begrüßen zu dürfen.
    Mit freundlichem Gruß, Ihr Novartis Team


    Referenten:
    - PD Dr. med.Hans-Joachim Kabitz (Chefarzt Innere Medizin II, Pneumologie und Intensivmedizin, Klinikum Konstanz)
    - Dr. med. Stephan Walterspacher (Oberarzt Innere Medizin II, Pneumologie und Intensivmedizin, Klinikum Konstanz)
    - Dr. med. David Walker (Oberarzt Innere Medizin II, Pneumologie und Intensivmedizin, Klinikum Konstanz)


    Programm:
    20:00 -20:45 Uhr  "Pneumologie - Von A wie Atemnot bis Z wie Zwerchfell" (PD Dr. Hans-Joachim Kabitz)
    20.45-21.30 Uhr  Besichtigung der Pneumologischen Abteilung
    ab 21.30 Uhr  Imbiss im "Terracotta" (ehemaliges Quartierszentrum)

     
  • Pilznachweis bei Intensivpatienten - wann und wie therapieren? 

    Klinikum Konstanz 09.12.2014

    Termin: 09.12.2014, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Die Fortbildung ist mit 2 Punkten zertifiziert!
    Ort:Deutsches Rotes Kreuz, Luisenstr. 1, Konstanz, Großer Lehrsaal
    Ansprechpartner:Prof. Dr. Wolfgang A. Krüger

    Pilznachweis bei Intensivpatienten - wann und wie therapieren?
    Dr. B. Grabein, Ltd. Ärztin der Stabsstelle Klinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene
    Klinikum der Universität München

     
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz