Kaputte Knochen mit Kunststoff und UV-Licht heilen

31. Mai 2019

Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell führt neue Methode zur Behandlung von Knochenbrüchen ein/Vor allem alte Menschen profitieren von der neuen Methode

(Radolfzell). Am Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell wird durch die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie seit September 2018 bei der Versorgung von Knochenbrüchen eine neue OP-Methode angewendet, die vor allem für geriatrische, also alte Patienten und für Diabetespatienten von großem Vorteil ist. Beide Fachbereiche – Geriatrie und Diabetologie - sind im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz schwerpunktmäßig im Klinikum Radolfzell angesiedelt.

Zum Einsatz kommt ein neues Osteosyntheseverfahren, also ein Verfahren zur operativen Stabilisierung von Brüchen, das ohne Schrauben, Platten und größere Hautschnitte auskommt. Stattdessen reicht zur Versorgung ein kleiner, maximal ein Zentimeter großer Schnitt, über den unter Röntgenkontrolle ein Katheter in den gebrochenen Knochen eingeführt wird. Dieser Katheter wird nach Einrichtung des Bruches mit einem speziellen Kunststoff ausgegossen und mittels UV-Licht ausgehärtet.

Wenn Sie mehr zur neuen OP-Methode erfahren wollen, lesen Sie bitte in unserer gleichnamigen Pressemitteilung in der Rubrik "Presse" weiter.

Neue Besucherregelung ab 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
ab Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.