Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 0180 6077312 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Zertifiziertes Onkologisches Zentrum
Zertifiziertes Brustzentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziertes Darmzentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziertes Prostatazentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Krebszentrum
Hegau-Bodensee
 

Leiter:
Prof. Dr. med. Jan Harder

Koordination:
Silke Asal

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Tel: 07731 89-1304
Fax: 07731 89-2765

E-Mail

Onkologischer Schwerpunkt Konstanz-Singen

Das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Sozialministerium und das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, haben im Rahmen des Aktionsprogramms die Einrichtung Onkologischer Schwerpunkte veranlasst.
Mit Wirkung vom 16.06.1989 wurde ein solcher durch Vertrag zum Organisationsverbund Onkologischer Schwerpunkt (OSP) Westlicher Bodensee durch die Bürgermeister der Städte Konstanz und Singen eingerichtet.

Zu einer fachlich hochqualifizierten Behandlung tragen bei:

  • Tumorkonferenzen als interdisziplinäre Fallbesprechungen
  • Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen nach Leitlinien
  • Dokumentation individueller Krankheitsverläufe in Form eines Krebsregisters
OSP Konstanz-Singen

Durch ein weitreichendes Fort- und Weiterbildungsprogramm auf dem Gebiet der Krebserkrankungen wird Fachwissen ständig verbessert. Die Nachsorge nach dem stationären Aufenthalt wird durch die verschiedenen Berufsgruppen, besonders der Brückenpflege und des Sozialdienstes besser koordiniert. Im Onkologischen Schwerpunkt wirken nicht nur die Kliniken in Konstanz und Singen mit, sondern auch entsprechend qualifizierte niedergelassene Ärzte bzw. der Ärztliche Kreisverein, Selbsthilfegruppen und der Hospizverein.

Im OSP wirken viele mit zum Wohle des Patienten

Zum Wohle der Krebspatienten beteiligen sich viele Fachbereiche an der Betreuung von Tumorkranken:

  • II. Medizinische Klinik
  • Chirurgische Klinik (Darmzentrum)
  • Frauenklinik (Brustzentrum)
  • Klinik für Urologie und Kinderurologie (Prostatakarzinomzentrum)
  • Institut für Pathologie
  • Radiologisches Zentrum
  • Klinik für Nuklearmedizin
  • Brückenpflege
  • Palliativteam in Singen
  • Palliaitvstation in Konstanz
  • Psycho-Onkologischer Dienst
  • Schmerztherapie

Weitere Partner in Singen:

  • Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie Prof. Dr. Lutterbach und Kollegen
  • Onkologisch-gastroenterologische Praxis Dres. Banhardt/Fietz/Hertkorn

Unsere Organkrebszentren (Brust-, Darm- und Prostatazentrum ) in Singen sind alle nach den hohen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) durch Onkozert zertifiziert. Seit 2012 ist auch das Krebszentrum Hegau-Bodensee in Singen als Onkologisches Zentrum nach den Anforderungen der DKG zertifiziert. Zusätzlich besitzt das Darmzentrum Hegau-Bodensee das Zertifikat als koloproktologisches Kompetenzzentrum.

In Konstanz ist das Brustzentrum Bodensee, eine Kooperation mit dem Klinikum Friedrichshafen, nach dem DKG-Standard zertifiziert. Die Viszeralchirurgie in Konstanz ist auch als koloproktologisches Kompetenzzentrum zertifiziert.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz