Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Zertifiziertes Onkologisches Zentrum
Certified Oncology Centre
Zertifiziertes Brustzentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziertes Darmzentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziertes Prostatazentrum Hegau-Bodensee
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Krebszentrum
Hegau-Bodensee
 

Leiter:
Prof. Dr. med. Jan Harder

Koordination:
Silke Asal

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Tel: 07731 89-1304
Fax: 07731 89-2765

E-Mail

Kunsttherapie im Krebszentrum Hegau-Bodensee

Für unsere stationären Patienten bieten wir eine kunsttherapeutische Begleitung durch Malgorzata Martin an. Sie ist vielseitig qualifiziert als Business-Trainerin und -Coach sowie Kunst- und Kreativtherapeutin mit Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung und Kreativität. Derzeit macht sie ihre Weiterbildung zur HP-Psychotherapeutin.

Für alle, die sich unter einer solchen Begleitung wenig vorstellen können, sei dieser Artikel empfohlen, in dem Frau Martin sich und ihre Arbeit vorstellt.

Leider wird ein solches Angebot nicht von der Krankenkasse übernommen. Um eine wöchentliche Begleitung sicher zu stellen, werden jährlich 6000 € benötigt. Der Krankenhausförderverein übernimmt davon 1500 €, denselben Betrag steuert auch die Klinik bei.
Es verbleiben 3000 €, die komplett durch Spenden abgedeckt werden müssen. Wie wichtig Ihre Spende sein kann, zeigt der Bericht über die Begleitung einer Patientin.

Wir freuen uns über jede Spende, die dazu beiträgt, das Angebot zu erhalten.

Bitte spenden Sie an den Krankenhausförderverein
Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE59 6925 0035 0003 0530 06
BIC: SOLADES1SNG Verwendungszweck Kunsttherapie Krebszentrum

oder an das Krebszentrum
Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE13 6925 0035 0003 0500 51
BIC: SOLADES1SNG Verwendungszweck Krebszentrum SK-0378895, Kunsttherapie


Wenn ein Patient Gefallen an der Kunsttherapie gefunden hat, kann diese auch nach dem stationären Aufenthalt durch Jörg Rinninsland, Kunsttherapeut (IHK Zürich) und Sonderschullehrer am Malort in Gailingen weitergeführt werden. Siehe auch Begleitetes Malen im Malort.

Die Kunsttherapeuten im Krebszentrum Hegau-Bodensee
Die Kunsttherapeuten im Krebszentrum Hegau-Bodensee

KunstMöglichkeit während des stationären Aufenthalts

Kunsttherapie

Für stationäre Patienten, denen die Worte fehlen, um ihren Gemütszustand auszudrücken, wollen wir folgendes Projekt anbieten:
Die Kunsttherapeutin Frau Martin besucht auf Anfrage Tumorpatienten während ihres stationärem Aufenthalt in der Klinik im Zimmer und am Bett. Auf Ihre aktuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten stellt die Kunsttherapeutin geeigneter Materialien zusammen. Hierbei geht es nicht um die Erstellung eines schönen Kunstwerks, sondern um ein Ausdruck dessen, was denjenigen in dieser Zeit beschäftigt.

Kunsttherapie

Ein einmaliger Besuch im Zimmer ist ebenso möglich wie regelmäßige KunstMöglichkeit während des stationären Aufenthaltes. Stifte, Kreiden, Aquarell- und Acrylfarben oder auch Ton stehen zur Verfügung. Beim Tun entstehen manchmal wunderbare Werke und die Patienten können für einen Moment ihre Sorgen vergessen, was zu diesem Zeitpunkt der Krankheit ein wichtiger Aspekt ist. Wenn Interesse besteht, nehmen Sie Kontakt über das Pflegepersonal auf.

Mehr Informationen zu Malgorzata Martin finden Sie hier.

Begleitetes Malen im Malort

malort im Hegau-Jugendwerk

Malen als Spiel mit Formen und Farben verstehen, in dem sich Neues, Stützendes oder Klärendes zeigen kann. 

Malen in der Gruppe und doch für sich alleine, ohne Absicht und ohne Plan in einem Closlieu-Atelier, in dem es keine Bewertungen und Interpretationen gibt. 

Malen als Chance, ganz bei sich zu sein, um so - auch unerwartet - mit eigenen Ressourcen in Kontakt zu kommen, die bei der Krankheitsverarbeitung helfen.

Malen in Begleitung des Kunsttherapeuten Jörg Rinninsland, der das Werden der Bilder fördert und Ängste nimmt, dabei jedoch als dienstbarer Geist im Hintergrund bleibt. 

Das Angebot richtet sich an ambulante Tumorpatienten. Es findet im malort immer dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Hegau-Jugendwerk in Gailingen, Haus D statt. Anmeldung bei Herrn Rinninsland, Tel: 07731 53012.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz