Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

„Wir haben´s geschafft“:

05.02.2018

Akademie des Gesundheitsverbunds: Neue PflegehelferInnen feiern ihren Ausbildungsabschluss

Stolz und glücklich über den erfolgreichen Abschluss sind: (erste Reihe, v.l.n.r.) Haydee Samón Columbie, Anna Zettler, Laura Maier, Patrick Hilmer und Melake Yirga Tesfamaryam und (zweite Reihe, v.l.n.r.) Akademieleiterin Dr. Bettina Schiffer, Kursleiterin Laura Haase, Ivana Flotta, Alexandra Gruber und Jessica Bentrup. Bild: aj
Stolz und glücklich über den erfolgreichen Abschluss sind: (erste Reihe, v.l.n.r.) Haydee Samón Columbie, Anna Zettler, Laura Maier, Patrick Hilmer und Melake Yirga Tesfamaryam und (zweite Reihe, v.l.n.r.) Akademieleiterin Dr. Bettina Schiffer, Kursleiterin Laura Haase, Ivana Flotta, Alexandra Gruber und Jessica Bentrup. Bild: aj

(Singen). Strahlende Gesichter gab es bei der Abschlussfeier des einjährigen Ausbildungskurses Gesundheits- und Krankenpflegehilfe (GKPH) am 26. Januar im Blauen Salon des Klinikums Singen. Es war der zweite GKPH-Kurs im Gesundheitsverbund, der erfolgreich zu Ende ging. Akademie-Leiterin Dr. Bettina Schiffer gratulierte den glücklichen Absolventen sehr herzlich „Ich freue mich sehr für Sie“, so Schiffer, und lobte “Sie haben das richtig gut gemacht“. Die Kursteilnehmer hatten überdurchschnittlich gut abgeschnitten, was selbst die Prüfer vom Regierungspräsidium beeindruckt hatte. Vor allem lobte sie den „wertschätzenden Umgang“ innerhalb des Kurses. Sie ermunterte die neue GKPHler ihren Beruf mit Freude auszuüben – „es macht Spaß, wenn man eine Beziehung zum Patienten aufbauen kann, denn das gibt einem viel zurück“. Sie gab den Absolventen einen Spruch von Dietrich Bonhoeffer mit auf den Weg „Sie können viel sein für bedürftige Menschen“. Schiffer dankte allen an der Ausbildungsbeteiligten in der Theorie und Praxis, allen voran Kursleiterin Laura Haase.

Martina Feldhaus, stellvertretende Pflegedirektion in Singen, gratulierte ebenfalls zu den „tollen Leistungen“ und betonte: „Sie waren ein richtig toller Kurs“. In der Zusammenarbeit mit den Gesundheits- und Krankenpflegern käme den Pflegehelfern eine „wichtige Rolle nah am Patienten“ zu. Angesichts der unterschiedlichen Altersstruktur und Nationalitäten im Ausbildungskurs zollte sie allen erfolgreichen Absolventen großen Respekt. Sie bedauerte, dass der Großteil der frisch gebackenen GKPHler eine berufliche Zukunft außerhalb des GLKN sucht und betonte „Sie sind bei uns immer gefragt“. Das unterstrich auch Claus Bischoff von der Personalleitung Singen. Mit der Ausbildung sei eine gute Basis gelegt worden, er ermunterte die Absolventen darauf aufzubauen und dem Mangelberuf Pflege treu zu bleiben. Prof. Frank Hinder, Ärztlicher Direktor des HBK, gratulierte ebenfalls sehr herzlich und hoffte, dass der eine oder andere zurück kommen werde – „Sie sind bei uns herzlich willkommen“.

Kursleiterin Laura Haase blickte voll Stolz auf das zurückliegende Ausbildungsjahr und die Leistungen ihrer einstigen Schützlinge zurück und freute sich über deren „Leidenschaft und Willenskraft“. Leistung lebe von Persönlichkeit – „Sie haben sich zu ganz besonderen Persönlichkeiten entwickelt“, erklärte Haase, die voll des Lobs und anerkennender Worte war. Die Absolventen selber freuten sich ganz offensichtlich angesichts von so viel Anerkennung. Patrick Hilmer dankte im Namen seiner Kurskollegen allen an der Ausbildung Beteiligten, vor allem Laura Haase für ihren Beistand und große Unterstützung. Der Kurs habe sich dadurch ausgezeichnet, dass jeder so sein durfte wie er war, die Gemeinschaft habe alle sehr gestärkt und war ein Schlüssel zum Erfolg. „Wir haben´s geschafft“, freute er sich stellvertretend für alle acht erfolgreichen Absolventen – der Stolz über das Erreichte war allen anzumerken.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz