Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Klinikclowns bringen Lebensfreude

06.02.2018

Autohaus Auer spendet für den Einsatz der Klinikclowns in der Onkologie Singen

Krebszentrum Spende Auer für Onkoclowns

(Singen). Das Autohaus BMW Auer unterstützt mit einer Spende über 1000 Euro die Arbeit der Klinikclowns in der Onkologie am Klinikum Singen. Marcel Auer, Filialleiter des Auer Biker Villages in Zizenhausen, konnte sich vor Ort überzeugen, dass die Spende, die über die Vermittlung der Bürgerstiftung Singen zustande kam, gut angelegt ist. Ingrid Hempel, Vorsitzende des Stiftungsrates (2.v.li), hilft dank ihrer guten Kontakte und Überzeugungskraft schon seit Jahren mit, dass der spendenfinanzierte Einsatz der Klinikclowns in der Onkologie nicht zum Erliegen kommt. Die Klinikclowns bringen auch schwerstkranken und Palliativpatienten Lebensfreude und eine kurze Auszeit von ihrem Leiden. Sie setzen wertvolle Impulse. Ihre Arbeit sei "wohltuend und berührend", so Hempel, die sich freute, dass die Bürgerstiftung, auch vertreten durch Vorstand Renate Weißhaar (re i. Bild), erneut eine Spende vermitteln konnte. Silke Asal, Koordinatorin des Krebszentrums (2.v.re), verdeutlichte, dass jährlich 6500 Euro Spendengelder benötigt werden, um den vierzehntägigen Einsatz der beiden Clowninnen Elli Spirelli (li) und Galina (re) ein Jahr lang finanzieren zu können. Sie freute sich deshalb sehr über die Unterstützung des Autohauses, das mit verschiedenen Standorten in der ganzen Region verwurzelt ist. Bild: aj

Die Klinikclowns werden vom Verein Lach-Falten in das Singener Krebszentrum vermittelt. Sie wurden in der Clownschule Tamala in Konstanz zu Gesundheitsclowns für ihre scheinbar mühelose und doch so schwere Arbeit ausgebildet. Denn die Arbeit des Klinikclowns ist nicht vergleichbar mit der eines Zirkusclowns, das Erlernen clownesker Techniken reicht nicht aus, um schwer kranken Menschen Lebensfreude zu bringen.

INFO Wer die Arbeit der Klinikclowns in der Onkologie unterstützen will, kann dies mit einer Spende tun: Spendenkonto: Krebszentrum Hegau-Bodensee, Sparkasse Hegau-Bodensee, IBAN: DE13 6925 0035 0003 0500 51BIC: SOLADES1SNG, Verwendungszweck SK-0378895, „Clowns für das Krebszentrum“.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz